Sarah Lombardis Liebhaber ist jetzt ihr Freund «Uns wird nichts mehr auf der Welt trennen»

Es gibt keinen Zweifel mehr: Sarah Lombardi und Michal T. sind ein Paar. Dies bestätigt der einstige Liebhaber nun einem Magazin.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 CIA-Geheimbericht bestätigt Uri Geller hat wirklich paranormale Fähigkeiten
2 Weil er so haarig ist «wie ein Affe» Kader Loth ist scharf auf Markus
3 Rihanna ist traurig, Chrissy Teigen trotzig und Jaden Smith kämpft ...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden

Die Fotos ihres gemeinsamen Besuchs eines Weihnachtsmarkts sprachen bereits Bände: Jetzt bestätigt Michal T. die Beziehung mit Sarah Lombardi (24). Die Affäre der beiden, die im Oktober ans Licht kam und die Sängerin ihre Ehe mit Pietro Lombardi (24) kostete, scheint mehr als ein belangloses Abenteuer zu sein.

«Wir lieben uns»

«Wir lieben uns», sagt Michal T. dem Magazin «OK». Bereits in ihrer Jugend waren die beiden drei Jahre lang ein Paar. 2013 gab Sarah ihrem Pietro das Jawort, im vergangenen Jahr kam ihr gemeinsamer Sohn Alessio (1) zur Welt. Trotzdem konnte Michal T. seine grosse Liebe nie ganz vergessen: «Ich habe immer auf sie gewartet. Uns wird nichts mehr auf der Welt trennen», sagt Sarahs neuer Freund.

Schwanger mit seinem Kind?

Pikant: Die beiden sollen bereits gemeinsam in der Wohnung des Reality-Stars leben, in der Sarah kurz vor dem Liebes-Aus noch mit Pietro zusammenwohnte. Sogar von einem Kind soll gemäss «OK» die Rede sein! «Es würde mich nicht wundern, wenn Sarah bereits schwanger von Michal wäre», zitiert das Magazin eine Freundin der «DSDS»-Sängerin.

Wie ernst man die Baby-News nehmen kann, sei dahingestellt – Sarahs Söhnchen Alessio kennt Michal T. zumindest schon. Wie eine kleine Familie spazierten sie über den Weihnachtsmarkt im niederländischen Maastricht. Sind sie bald schon zu viert unterwegs? (kad)

Publiziert am 21.12.2016 | Aktualisiert am 09.01.2017
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden