Miley Cyrus, Seth Rogen, Lady Gaga Das sind Polos Kiff-Kumpels

Mundart-Rocker Polo Hofer macht eine amtlich bewilligte Cannabis-Kur. Bei Stars ist der Konsum der Droge längst kein Tabu mehr. Miley Cyrus, Lady Gaga, Whoopi Goldberg oder Seth Rogen stehen offen zu ihrem Gras-Konsum.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 OP-Sucht, Tod, Zwangsstörungen und Suizidversuche Der Dschungel wird zum...
2 Jessica Hart wirbt neu für Schweizer Unterwäsche Triumph beweist Mut...
3 Umas Genfer Ex macht happige Vorwürfe im Sorgerechtsstreit Thurman...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der Griff zum Joint ist für viele Stars total normal. Allen voran ist dabei wohl Popstar Miley Cyrus (23). Sie macht aus ihrer Liebe zu Gras keinen Hehl. Die «Wrecking Ball»-Sängerin postet auf Social Media gerne Fotos, die sie beim Kiffen zeigen. Vor drei Jahren zündete sie sich gar auf der Bühne der «MTV EMAs» in Amsterdam einen Joint an. «Ich denke, dass Gras die beste Droge auf dem Planeten ist», sagte Cyrus in einem Interview mit «Rolling Stone».

Seth Rogen war an seiner Hochzeit bekifft

Rapper Snoop Dogg (45) sagte in einem Interview mit «The Hollywood Reporter», dass er gerne mit seinem Teenager-Sohn raucht, um ihm beizubringen, wie man «richtig» high wird. Er zündete sich auch schon Joints mit US-Schauspieler und Comedian Seth Rogen (34) an, der ebenfalls bekennender Kiffer ist. Rogen rauchte sogar an seiner Hochzeit einen Joint: «Ich war den ganzen Tag total high», verriet er in einem Interview mit Howard Stern (62). «Da waren etwa hundert Leute, die Gras rauchten.»

Rogen rauche besonders viel Gras, wenn er schreibe, verriet er «MTV». Damit ist er nicht allein: Popstar Lady Gaga (30) verriet Anderson Cooper (49), dass sie «viel Pot» rauche, wenn sie an neuen Songs arbeitet.

Gaga vergisst beim Kiffen, dass sie berühmt ist

Wenn sie Marihuana rauche, vergesse die Sängerin, dass sie berühmt sei, wie sie in der TV-Show «Chatty Man» verriet. «Ich vergesse es total. Ich nehme einen Zug und fühle mich wieder wie mit 17, wie ich in meinen weissen Gogo-Stiefeln einen Job suche. Es hat etwas sehr Kreatives und Befreiendes.»

Lady Gaga gab allerdings auch zu, süchtig nach der Droge gewesen zu sein, nachdem sie nach einer Hüft-Operation bis zu 20 Joints pro Tag rauchte, ohne Tabak. Rapper Wiz Khalifa (29) hat aus seiner Liebe zum Kiffen ein rauschendes Geschäft gemacht: Er vertreibt seine eigene Marihuana-Sorte «Khalifa Kush».

«Ich würde mich nicht als Pothead bezeichnen»

So weit ist Popstar Rihanna (28) noch nicht – doch auch sie macht aus ihrer Leidenschaft kein Versteckspiel. Sogar Saubermann Justin Timberlake greift gelegentlich zur Droge, wie er dem «Playboy» 2011 in einem Interview verriet. Der Sänger rauche «absolut» Marihuana – genauso wie Hollywood-Star Jennifer Aniston (47). Die Schauspielerin sagte gegenüber «Rolling Stone», dass sie gerne Cannabis rauche. «Alles im Mass. Ich würde mich nicht als Pothead bezeichnen», so Aniston.

Schauspielerin Whoopi Goldberg (61) schrieb in einer Kolumne der «Denver Post», dass sie wegen ihres grünen Stars Marihuana rauche. Sie brachte ausserdem im vergangenen April eine medizinische Cannabis-Produktreihe auf den Markt, die Frauen bei Regelschmerzen helfen soll.

Auch im Schweizer TV wurde die Droge schon geraucht: In der SRF-Hitserie «Der Bestatter» zündete sich die Aargauer Hauptkommissarin Anna-Maria Giovanoli, gespielt von Barbara Terpoorten (41), vor dem Präsidium gemütlich einen Joint an und rauchte Beweismaterial weg. (kad)

Publiziert am 15.11.2016 | Aktualisiert am 21.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS