Leonardo DiCaprio, Jack Nicholson, Woody Allen Das sind die grössten Deppen Hollywoods

Die Komikerin Kathy Griffin verrät, welche Promis in Hollywood die unfreundlichsten und ekligsten sind. Dabei rechnet sie mit Superstars wie Leonardo DiCaprio, Woody Allen und Jack Nicholson ab.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 OP-Sucht, Tod, Zwangsstörungen und Suizidversuche Der Dschungel wird zum...
2 «Ein Schnapsglas voll Sperma bist du als Frau ja gewohnt» Hanka bringt...
3 Pariser Rentner-Räuber quälten Kardashian mit «Saucissonnage» Kim...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Es ist das Buch, vor dem sich viele Hollywood-Stars fürchten: «Celebrity Run-Ins», das neue Werk von Kathy Griffin (56). Darin rechnet die Komikerin mit der Elite Hollywoods ab und verrät, wer von den Promis am arrogantesten, am fiesesten – und am ekligsten ist.

Jon Hamm

Kein gutes Haar lässt Griffin an Jon Hamm (45). Der Mad-Men-Darsteller sei einer dieser Stars, die kalt und respektlos sind. Griffin erinnert sich an ein Essen mit Hamm und dem Schauspieler Jack Nicholson. Sie alle hätten an einem grossen Tisch gesessen und zusammen dinniert. Jon Hamm habe dabei einen Drink nach dem anderen runtergekippt und sie immer wieder im Gespräch mit Nicholson gestört. «Plötzlich hat er mir ins Ohr geflüstert und gestänkert ‹Dein Emmy ist gar nicht echt.› Ich habe nicht darauf reagiert. Dann kam er wieder und sagte ‹Du bist so aaaaalt.›»

Ashton Kutcher

Ähnlich arrogant wie Jon Hamm ist laut Kathy Griffin auch Schauspieler Ashton Kutcher (38). Im Jahr 2005 moderierte Kutcher mit Griffin zusammen einen Charity Event. Und der 38-Jährige habe sich geweigert mit ihr zu sprechen. «Immer wieder hatte ich ihm vorgeschlagen: ‹Hey wenn wir rausgehen, können wir das machen, oder das sagen.› Ashton blickte mich nur an und antwortet nicht. Als wäre es unter seiner Würde mit mir zu sprechen. Es war sehr schräg und unfreundlich.» Auch bei späteren Begegnungen habe Kutcher sie auf ähnliche Weise ignoriert und ihr klar gemacht, dass sie ihn absolut gar nicht interessieren würde.

Jack Nicholson

Film-Legende Jack Nicholson (79) fällt laut Griffin nicht in die Kategorie «arroganter Star», sondern eher in die des «ekligen Promi-Glüschtler». Als Griffin den Schauspieler vor einigen Jahren gefragt habe, ob er sich als Frauenheld jemals zur Ruhe setzen wolle, antwortete Nicholson ihr mit teuflischem Zwinkern in den Augen: «Wenn Paris Hilton 30 Jahre alt wird, bin ich 75. Dann passen wir perfekt zusammen – das ist der absolut richtige Zeitpunkt für uns beide.» Paris Hilton fand die Idee offenbar weniger toll und habe nur mit einem leeren Starren reagiert, als Griffin ihr von Nicholsons Absichten erzählt habe, so die Komikerin.

Woody Allen

Besonders gruselig sei Woody Allen (81), verrät Kathy Griffin. Vor zwei Jahren hat die Komikerin den legendären Regisseur bei einer Dinner-Party getroffen. Woody sei in Begleitung seiner ehemaligen Adoptivtochter und jetzigen Ehefrau Soon-Yi (46) erschienen. Er habe dabei seinen eigenen Auftritt mit den Worten angekündigt: «Ich bin Woody und das ist meine Kinder-Braut!» Das Unheimliche sei gewesen, so Griffin, dass Allen sich mit den gleichen Worten nach dem Essen auch wieder verabschiedet habe.

Leonardo DiCaprio

Ein besonderes Erlebnis hatte Kathy Griffin mit Leonardo DiCaprio (42), den sie dieses Jahr zusammen mit der TV-Legende Lily Tomlin (77) an einer Award-Show getroffen hatte. Der Frauenschwarm sei aber nur mit seinem Telefon beschäftig gewesen, als sie versuchte ein Gespräch mit ihm zu beginnen. «Ich sagte ihm ‹sei kein Dummkopf Leo. Leg dein verdammtes Handy weg und sag Hallo zur grossartigen Lily Tomlin!›» erinnert sich Griffin. «Entweder hat er mich nicht gehört, oder mich einfach nur ignoriert. Ich wiederholte meine Aufforderung, bis er sein Telefon weglegte und Lily begrüsste.»  

Doch für Griffin war das noch nicht genug: «Ich sagte ‹Jesus, Leo, sei doch nicht so ein Dummkopf›». Da lief Leo weg, drehte sich um und habe ihr mit einem Lächeln erklärt «Ich bin ein Dummkopf!»

Wow, ein solches Geständnis überraschte sogar die schlagfertige Komikerin und sie gesteht ein, dass dieser Punkt an den Schauspieler geht: «Touché, Leo», kommentiert Griffin DiCaprios unerwartetes Bekenntnis. Wenn das nicht der Anfang einer wunderbaren Freundschaft ist. (brc)

Publiziert am 13.12.2016 | Aktualisiert am 13.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS