Jetzt spricht die Schweizerin, die bei Wollersheims dazwischenfunkt «Wir telefonieren jeden Tag»

Die Wollersheims sollen an einem Liebes-Comeback arbeiten. Eine Wahlschweizerin sieht das aber anders.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 CIA-Geheimbericht bestätigt Uri Geller hat wirklich paranormale Fähigkeiten
2 Busen von D auf B verkleinern lassen Thomalla kann jetzt auf dem Bauch...
3 «Besser als das Original!» So klingen Ariana und Bieber als Oldies

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Liebes-Comeback? Mitnichten! Gestern machten Gerüchte über eine Versöhnung von Bert Wollersheim (65) und Ehefrau Sophia (29) die Runde. Jetzt sagt eine Schweizerin: Alles Quatsch! «Bert ist nicht wieder mit Sophia zusammen», behauptet Juana Princess (31, bürgerlich Anette Kleinmann) gegenüber BLICK. «Sie müssen erst noch schauen, was die Zeit bringt.» Die Schlagersängerin, die mit wasserstoffblonder Mähne und üppigem Vorbau Sophia in nichts nachsteht, stammt ursprünglich aus Hessen (D), wohnt und arbeitet im Aargau und wurde in letzter Zeit mehrmals an der Seite des Pleite-Puff-Königs gesehen. 

Sie sind täglich in Kontakt

Nicht nur das. «Ich mag Bert sehr und habe ihm auch schon gesagt, dass ich mir mehr als nur Freundschaft mit ihm vorstellen könnte», sagt sie Blondine ganz offen. Kein Wunder, ist ihr ein vermeintliches Liebes-Comeback mit Sophia ein Dorn im Auge zu sein. Juana und Bert haben sich über Facebook kennengelernt, als der Reality-Star sich als ihr Fan outete. Ihre Single «Nur mit dir» habe ihm während einer schweren Grippe Kraft gegeben. Davon zeugen auch diverse Kommentare und private Whatsapp-Nachrichten, in denen Bert Juanas Talent lobt. «Ich liebe deine Musik, die versüsst mir gerade mein Fieber», schwärmt der Puffbetreiber darin. 

Juana ist begeistert: «Wir telefonieren jeden Tag, und er steht hinter mir. Wir waren schon zusammen in den Ferien und haben zusammen gefeiert.» Dennoch hänge Bert immer noch sehr an Sophia. «Aber er will mit mir befreundet sein.» Eine eigentümliche Definition von Freundschaft.

«Ich habe kein Interesse an diesem Mädchen»

Bert äusserte sich zu Juanas «Freundschaft» gestern in der Zeitung «Bild» mit weniger schmeichelhaften Worten: «Ich müsste doch mit dem Klammerbeutel gepudert sein (nicht ganz bei Trost – Red.), wenn ich mich mit jemandem anderes einlassen würde. Ich habe kein Interesse an diesem Mädchen.» 

Juana Princess wehrt sich: «Er wurde bestimmt falsch zitiert. Ich bin nicht einfach nur ein Mädchen für ihn, er unterstützt mich.» (klm)

Publiziert am 08.11.2016 | Aktualisiert am 03.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden