Ihre Malteser sind für jedes Hundewetter gewappnet Schottin steht auf Doggystyle

Ihre Hunde sind für Fiona Gordon das Zentrum der Welt. Die Schottin hat schon Tausende von Franken in massgeschneiderte Kleider und Jäckchen für ihre sieben Malteser ausgegeben.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Beerdigung von «Schwiegertochter gesucht»-Star Irene Fischer (†64) Beate...
2 George Clooney trauert um Cousin Krebs!
3 Sarah Lombardi über ihre Zukunft mit Michal T. «Er ist der Mann, der...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Diese kleinen Hunde haben eine grössere Garderobe als mancher Mensch. Fiona Gordon (31) liebt es, ihren sieben Malteser massgeschneiderte Kleidchen zu schenken. Floee, Mya, Hamish, Angus, Theo, Ellie und Isla, wie die Tiere heissen, haben T-Shirts, Halloween-Kostüme, Tutus, sogar Regenjäckchen. Und geht es nach Gordon, lieben sie die Verkleidungen!

Mit Gordons erster Hündin Bella hat alles angefangen, wie die Schottin der «Daily Mail» verrät: «Wegen eines Herzfehlers war sie sehr klein, und wenn sie nach draussen ging, zitterte sie und spürte klar die Kälte. Also hab ich ihr einen kleinen Mantel gekauft, um sie warm zu halten.» 

Eigene Schränke für Kostüme

Inzwischen besitzt jeder der sieben Hunde ein eigenes Ankleidezimmer, in welchem die Kleider nur so aus den Schränken quellen. Für die Weihnachts- und Halloweenkostüme haben alle Hunde sogar einen eigenen Schrank. «Sie sind unglaublich verwöhnt», gibt Gordon zu. 

Laut der Vollzeit-Hundenärrin sind die weiblichen Hündchen modebewusster als die männlichen: «Die Mädchen lieben die Aufmerksamkeit mehr. Sie wollen im Mittelpunkt stehen.»  

«Sie lieben die Kleider»

Gordon, deren Mann ihr Hobby mit einem Logistikerjob finanziert, hat inzwischen beinahe den Überblick über ihre Ausgaben verloren: «Ich habe Tausende von Pfund über die Jahre ausgegeben, ich könnte nicht einmal sagen, wie viel.» Doch so lange ihre Hündchen draussen nicht frieren müssen, ist es ihr wert. «Sie sind glücklich, werden gut versorgt und gefüttert. Sie lieben die Kleider. Wenn sie etwas nicht tragen wollen, ziehen sie es aus.» (klm)

Publiziert am 07.01.2017 | Aktualisiert am 07.01.2017
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS