Heute kommt die Enthüllungsshow Darum sahnen die Lombardis mit der Trennung ab

Sarah und Pietro Lombardi packen heute Abend in einer grossen Spezialsendung über ihre kaputte Ehe aus. Jetzt erklärt das ehemalige Traumpaar, warum es die Trennung überhaupt im TV thematisiert.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 OP-Sucht, Tod, Zwangsstörungen und Suizidversuche Der Dschungel wird zum...
2 Umas Genfer Ex macht happige Vorwürfe im Sorgerechtsstreit Thurman hat...
3 Jessica Hart wirbt neu für Schweizer Unterwäsche Triumph beweist Mut...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Offen wie nie sprechen Sarah (24) und Pietro Lombardi (24) heute Abend im emotionalen Trennungs-Spezial «Sarah & Pietro – Die ganze Wahrheit» bei RTL 2 über ihr dramatisches Liebes-Aus. Jetzt erklärt das ehemalige «DSDS»-Traumpaar, warum es sich dazu entschieden hat, die Trennung im TV auszuschlachten und zusammen an «weiteren Inhalten» für den Sender zu arbeiten.

Sarah will «dazu stehen», um sich «freier zu fühlen»

«Pietro und ich haben uns entschieden, die Sendung weiterzumachen, weil ich glaube, dass das so vielen Menschen da draussen passiert und wir uns davor nicht verstecken müssen – und wovor ich mich nicht verstecken will, weil ich dazu stehen möchte. Um mich vielleicht auch freier zu fühlen», erklärt Sarah in einem Video auf Facebook. «Wir haben alle guten Zeiten mit euch geteilt. Auch wenn es uns mal nicht so gut geht, wollen wir einfach mit euch sein.» Aber Sarah, so eine Geschichte passiert eben nicht jedem – darum wollen alle zusehen!

«Ich war mir selber unsicher und erst dagegen»

Den Fans stiess die Doku-Soap zum Liebes-Aus sauer auf. Viele vermuteten, dass Sarah und Pietro ihre Trennung vor allem aus finanziellen Gründen vermarkten. Pietro erklärt in seinem Facebook-Video nun, dass er Verständnis für die Fragen der Fans habe. Diese wundern sich, warum er überhaupt mit seiner untreuen Noch-Ehefrau vor der Kamera stehe. «Ich war mir selber unsicher und erst dagegen. Ich habe mir dann gedacht, dass wir vier Jahre zusammen vor der Kamera standen und ihr bei allem dabei wart», erklärt der gehörnte Pietro. «Jetzt zu sagen, wir verpissen uns, ohne euch zu erklären, warum es ‹Sarah & Pietro› bald so nicht mehr geben wird, finde ich einfach unfair.»

«Es ist nur für die Fans»

Mit Heischen um Aufmerksamkeit habe das aber nichts zu tun, behauptet der Sänger: «Es ist nur für die Fans.» Wie es mit der Doku-Soap weitergehen soll, werde noch entschieden. «Danke für die schönen Jahre», sagt Pietro. Er hoffe, dass die Fans nach der heutigen Sendung die Umstände der Trennung besser verstehen und nachvollziehen könnten.

Emotional dürfte der Rückblick auf die Beziehung mit Sicherheit werden. Sarah, die Pietro monatelang mit ihrem Ex-Freund Michal T. betrog, zeigt sich im Trailer zur Sendung reuig und gesteht unter Tränen: «Ich weiss, dass es dafür vielleicht nie eine Entschuldigung gibt. Und es war auch nie mein Plan, unsere Familie zu zerstören.» (kad)

Publiziert am 30.11.2016 | Aktualisiert am 07.12.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS