Grüsel-Sänger fordert «Greif ihn dir» R. Kelly lässt die Glocken klingeln

Wieder einmal zementiert R. Kelly seinen zweifelhaften Ruf. Bei einem Weihnachtskonzert fordert er einen Fan auf, ihn zwischen den Beinen zu begrabschen. Und die macht mit!

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Weil er so haarig ist «wie ein Affe» Kader Loth ist scharf auf Markus
2 Bei Obamas Vereidigung sangen Beyoncé, U2 und Shakira Aber wer sind...
3 Rihanna ist traurig, Chrissy Teigen trotzig und Jaden Smith kämpft ...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Mit seiner Musik glänzt R. Kelly (49, «I Believe I Can Fly») schon seit Jahren nicht mehr. Viel mehr gibt er als Sex-Grüsel zu reden und fiel zuletzt im August mit seiner Affäre mit einer 19-jährigen Studentin auf. Jetzt zementiert er seinen Ruf erneut – ausgerechnet bei einem Weihnachtskonzert.

Sie sollte ihm das Gesicht abwischen

Ein Video zeigt, wie er sich am vergangenen Freitag in Detroit (USA) mitten in einem Song vor eine junge Frau im Publikum stellt und sie auffordert, ihn mit einem Badtüechli abzutrocknen. «Baby, wisch mir das Gesicht ab», singt er. Dabei bleibt es nicht. Unter seiner Anleitung wischte sie ihm über die Stirn, Lippen und sogar die Zunge. Dann streckt er ihr demonstrativ seinen Schritt entgegen und meint: «Jetzt greif zu» – und der Fan tut genau das. Trotzdem scheint Kelly zunächst überrascht und weicht schnell zurück. Dann verkündete er dem kreischenden Publikum mit breitem Grinsen aber: «Ich mag das!»

Sein Ruf ist längst ruiniert

In den 90er-Jahren hatte der R-’n’-B-Sänger mehrere Chart-Erfolge und produzierte Hits für Superstars wie Céline Dion (48), Michael Jackson (†50) und dessen Schwester Janet (50). 2002 kam aber der Absturz, als er sich vor einem Gericht im US-Bundesstaat Florida verantworten musste. Er soll mit einer 13-Jährigen Sex gehabt und die Tat gefilmt haben. 2008 wurde er von allen 14 Anklagepunkten freigesprochen. Aber es kam ans Licht, dass er mit der damals erst 15 Jahre alten Sängerin Aaliyah (†22) verheiratet war. Die Ehe wurde später annulliert. Sein Ruf bleibt aber ruiniert. (kyn)

Publiziert am 05.12.2016 | Aktualisiert am 05.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS