George Michael (†53) hinterlässt 133 Millionen Franken Sein Erbe geht an seine Göttikinder

George Michaels (†53) Erbe wird auf rund 133 Millionen Franken geschätzt. Das Vermögen soll nach seinem plötzlichen Tod unter seinen Patenkindern aufgeteilt werden.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 OP-Sucht, Tod, Zwangsstörungen und Suizidversuche Der Dschungel wird zum...
2 «Ein Schnapsglas voll Sperma bist du als Frau ja gewohnt» Hanka bringt...
3 Pariser Rentner-Räuber quälten Kardashian mit «Saucissonnage» Kim...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der plötzliche Tod von George Michael (†53) schockte Millionen von Fans auf der ganzen Welt. Was nach dem Ableben der britischen Pop-Ikone bleibt, ist seine Musik – und sein Erbe, das auf 133 Millionen Franken geschätzt wird.

Das Vermögen des Sängers soll gemäss der britischen Zeitung «Mirror» unter seinen Patenkindern aufgeteilt werden: Der Wham!-Star war unter anderem Götti der Kinder von Schauspieler Martin Kemps (55), Roman (23) und Harley Moon (27). Auch Geri Halliwells (44) Tochter Bluebell (10) dürfte berücksichtigt werden, obwohl nicht Michael, sondern sein Ex-Freund Kenny Goss (58) ihr Götti ist. Das Ex-Spice-Girl und der Sänger standen sich sehr nahe.

Sein Vermögen umfasst Immobilien und Kunstsammlung

Der Musiker besass mehrere Immobilien: Unter anderem ein Haus im englischen Oxfordshire, wo ihn sein Partner und Promi-Coiffeur Fadi Fawaz (43) tot im Bett fand. Die Villa soll einen Wert von 6,3 Millionen Franken haben. Weiter besass der Sänger ein Landhaus im Norden von London im Wert von zehn Millionen Franken, ein drei Millionen Franken teures Apartment in Los Angeles und ein 4,4-Millionen-Franken-Haus am Strand in Sydney, das er vor sechs Jahren kaufte.

Während seiner Beziehung mit Kunsthändler Kenny Goss (58), die 2009 nach 13 Jahren endete, investierte Michael ausserdem grosse Summen in Kunst und kaufte unter anderem Werke von renommierten Künstlern wie Banksy, Tracey Emin (53) oder Damien Hirst (51).

10 Millionen Franken jährlich für «Last Christmas»

Sein Konto besserte Michael mit privaten Auftritten auf: So sang er unter anderem an Silvester 2006 für den russischen Milliardär Wladimir Potanin (55), der ihm für den Auftritt in seinem Moskauer Haus 2,5 Millionen Franken zahlte. Für rund zwei Millionen Franken trat er im Jahr darauf an der Geburtstagsfeier von Topshop-Besitzer Sir Philip Green (64) auf. Zudem nahm George Michael mit seinem Wham!-Hit «Last Christmas» aus dem Jahr 1984 jedes Jahr ein Vermögen ein: Er verdiente an den Rechten des Songs jährlich rund zehn Millionen Franken. (kad)

Publiziert am 27.12.2016 | Aktualisiert am 29.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS