Geheime Sexpartys Brangelina feierten Hollywood-Orgien

Bevor sie sich trennten, sollen Brad Pitt und Angelina Jolie an exklusiven Orgien teilgenommen haben. Auch Pitts Ex-Verlobte Gwyneth Paltrow sei Gast bei diesen geheimen Partys gewesen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Verrückte Verschwörungs-Theorie Dieser Opa soll Elvis sein
2 Weil Pietro Sarah «wie ein Walross daliegen gesehen» hat Der...
3 Gerüchte wegen verdächtigem Video Hat Pietro Lombardi eine Neue?

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Es klingt wie eine Szene aus dem Film «Eyes Wide Shut» mit Tom Cruise (54): Exklusive Sexpartys mit den Schönen und Reichen in einer Villa in Beverly Hills. Das soll Realität sein. Mittendrin: Hollywood-Stars Angelina Jolie (41), Brad Pitt (52) und Gwyneth Paltrow (44). Die Designerin Alina Ratuska (31) ist Mit-Veranstalterin der geheimen Sanctum-Orgien und hat kein Problem damit, zuzugeben, dass sie regelmässig auf solchen monatlich stattfindenden Partys ist.

Jolie hatte einen Dreier – ohne Brad

Die Deutsche, die vor elf Jahren nach Los Angeles ausgewandert ist, lässt dabei regelmässig Erotikmodels in Lack und Leder eine heisse Show abziehen. Die weiblichen Gäste tragen fast nichts, Männer müssen im Smoking erscheinen. Das locke auch Promis an. Namen will Ratuska nicht nennen, aber «Gwyneth hat schon einmal auf ihrer Webseite über Sanctum geschrieben.» Der «National Enquirer» berichtet, dass die Schauspielerin regelmässig mit ihrem Freund Brad Falchuk (45) vorbeikomme. 

Auch Brad Pitt, der mit Paltrow Mitte der 90er-Jahre verlobt war, soll mit seiner Frau Angelina Jolie an den Vergnügungen teilgenommen haben. Laut einem Zeugen hatte Jolie einen Dreier mit einer Frau und einem anderen Mann.

Ein teures Vergnügen

Die Party sei einer der gefragtesten in Hollywood. Und sie hat einen happigen Preis: Als Mann muss man Mitglied sein, was zwischen 10’000 und 50’000 Dollar kosten soll – das berichtete Paltrow im vergangenen Mai auf ihrem «Goop»-Blog. Dass sie aus Erfahrung spricht, erwähnte sie aber nicht. (kyn)

Publiziert am 03.11.2016 | Aktualisiert am 03.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS