Friedensangebot an Uschi Glas Dicke Spende von Sorgensohn Ben Tewaag

Vor seinem Auftritt bei «Promi Big Brother» war Ben Tewaag vor allem als kontroverser Bad Boy bekannt. Jetzt festigt er sein neues, sympathisches Image mit einer dicken Spende an die Stiftung seiner Mutter.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Er hat so viele berührt» Jackson-Tochter hat Ärger wegen Tattoo-Spruch
2 «Ich sage: aufpassen!» Sophia Thomalla schiesst gegen Plus-Size-Models
3 Bei 300 km/h gab die Kupplung auf Felix Baumgartner rast seinen Ford...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Nach seinem Sieg bei «Promi Big Brother» hat Ben Tewaag (40) jetzt verkündet, dass er 35'000 Euro an «Brotzeit», die gemeinnützige Organisation von seiner Mutter Uschi Glas (72) und seinem Stiefvater Dieter Hermann (64) spenden will. In einem ausführlichen Facebook-Post bedankt er sich bei seinen Mitspielern, Fans und Sat.1 für seinen Sieg und verrät seine Beweggründe. 

«Ich halte das Projekt für grossartig»

«Ich halte das Projekt für grossartig und durchdacht», rühmt er die Arbeit seiner Mutter. «Es bringt Generationen zusammen. Hilfsbedürftige Kinder werden von (gesellschaftlich Vergessenen) älteren Generationen bekocht bzw. wieder zusammengeführt…»

Lobende Worte von einem Mann, der dieselbe Stiftung vor einem halben Jahr noch öffentlich attackierte: «Brotzeit für Kinder! Will die mich verarschen?! Wie will man anderen Kindern helfen, wenn man die eigenen noch nicht einmal auf die Reihe bekommt», postete er damals in einem wirren Statement, ebenfalls auf Facebook

Bad Boy-Image abgelegt

Von seinem Bad Boy-Image hat sich Ben scheinbar endgültig gelöst. Im Container erwartete man Skandale und Gewaltausbrüche, stattdessen zeigte sich Tewaag ruhig, besonnen und machte gerne mal ein Spässchen. Mit der grosszügigen Geste ist die Wandlung jetzt komplett. (klm)

Publiziert am 23.09.2016 | Aktualisiert am 23.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden