Emotionale Amber Heard spricht über häusliche Gewalt Diese Wunden sind noch nicht verheilt

Amber Heard warf Johnny Depp vor, sie während ihrer einjährigen Ehe körperlich und verbal misshandelt zu haben. In einem emotionalen Video spricht sie nun über häusliche Gewalt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 CIA-Geheimbericht bestätigt Uri Geller hat wirklich paranormale Fähigkeiten
2 Weil er so haarig ist «wie ein Affe» Kader Loth ist scharf auf Markus
3 Rihanna ist traurig, Chrissy Teigen trotzig und Jaden Smith kämpft ...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Amber Heard (30) kämpft mit den Tränen, als sie über häusliche Gewalt spricht – und obwohl die Schauspielerin keinen Namen nennt,kann man davon ausgehen, dass sie dabei an Ex-Mann Johnny Depp (53) denkt. Dem Hollywood-Star warf sie «verbalen und körperlichen Missbrauch» vor und reichte im vergangenen Mai die Scheidung nach einem Jahr Ehe ein.

Ein Ausraster-Video, zahlreiche Aussagen von Zeugen und blaue Flecken in Heards Gesicht, die sie auf Fotos festhielt, untermauerten ihren Missbrauchs-Vorwurf. Jetzt setzt sich der «The Danish Girl»-Star in einem Video für das Projekt «GirlGaze» gegen häusliche Gewalt ein.

Amber Heard: Spricht in Video über Wunden der häuslichen Gewalt play
Diese Verletzungen soll ihr Johnny Depp zugefügt haben, indem er ihr ein Handy an den Kopf warf. Dukas

«Wie kann es sein, dass mir das passiert?»

«Wie kann es sein, dass mir das passiert? Ich bin stark, schlau, ich bin kein Opfer», erinnert sie sich im Clip an ihre Gedanken während der Zeit, in der sie misshandelt wurde. «Ich glaube, dass das Opfer-Label mit viel Scham behaftet war. Es passiert so vielen Frauen. Wenn es in deinem Zuhause hinter geschlossenen Türen passiert, mit jemandem den du liebst, dann ist es nicht eindeutig», erklärt Heard. «Wenn ein Fremder es tun würde, gäbe es gar keine Frage.» Sie sei froh, dass sie stets auf ihre Freunde zählen konnte. «Wenn ich sie nicht hätte, wäre mein Leben wohl anders.»

Amber Heard: Spricht in Video über Wunden der häuslichen Gewalt play
Mit Depp war Heard ein Jahr verheiratet. Getty Images for Art of Elysium

«Du musst nicht allein sein»

Millionen Menschen auf der ganzen Welt wurden Zeugen der bitteren Scheidungsschlacht von Heard und Depp. «Als eine Frau, die das in der Öffentlichkeit durchmachen musste, habe ich die einzigartige Möglichkeit, andere Frauen daran zu erinnern, dass es nicht so bleiben muss, wie es ist. Du musst nicht allein sein und du bist nicht allein. Wir können das ändern.»

«Erhebt eure Stimme!»

Ihre starke Botschaft: Frauen, die häusliche Gewalt erfahren, sollen keine Angst davor haben, den Mund aufzumachen. «Erhebt eure Stimme! Als Frauen stehen wir zusammen und wollen Stille nicht länger akzeptieren.» (kad)

Publiziert am 26.11.2016 | Aktualisiert am 19.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS