Drei Pornos für 72 Franken: Stützli-Sex mit Ekel-Camperin Melanie Müller

Die üppige Melanie Müller drehte in der Schweiz drei Sex-Filme und kriegte dafür schlappe 72 Franken. Ihrer Enttäuschung zum Trotz, jetzt möchte sie erst recht im Dschungelcamp brillieren.

  • Publiziert:

Ekel-Camperin Melanie Müller (25) wollte mit Pornos absahnen. Anstelle dem grossen Geld kam aber die Ernüchterung. Und die kam schnell. «Nach den ersten zehn Minuten dache ich, ach du Scheisse, das ist nichts für mich.» Trotzdem machte sie weiter. «Der Produzent hatte mir versprochen, dass ich im Monat rund 8000 Euro verdienen kann. Wenn ich um die vier Filme mit Kondom drehe.»

Die umgerechnet knapp 10 000 Franken erhielt das Erotik-Sternchen aber nie. «Ich wurde fies abgezockt. Nach dem dritten Film wollte ich nicht mehr drehen. Für meine Arbeit gab es am Ende 72 Franken.» Der Betrag reichte nicht einmal für die Zugfahrt von Bern nach Chur (76 Franken, ohne Halbtax). Hoffentlich waren wenigstens die Kondome umsonst!

Dass sich die Wasserstoffblonde nun schlimm ausgenutzt fühlt, erstaunt nicht. Auch nicht, dass der Produzent ihre Popularität ausnutzt. Die Pornos habe er nicht nur wie versprochen in den USA veröffentlicht, sondern auch in Deutschland. Na ja, eigentlich weltweit - Internet sei Dank. 

Doch so schlimm alles für sie ist, die nächste Chance steht vor der Tür. Das Dschungelcamp geht morgen los und ihr Ziel ist zum Greifen nahe: «Ich wünsche mir, dass die Leute mich von einer anderen, meiner echten Seite kennenlernen. Deshalb mache ich mit.» Scarlet Young, so ihr Künstlername im Porno-Business, hat sich dafür gut vorbereitet. Ausdauer-Training, Bodybuilding, Maden-Diät, Hypnosen. Und zahlte dafür sicherlich mehr als 72 Franken. (scy)

Beliebteste Kommentare

  • heinrich  berger , zürich
    Fr. 72.- uns Spass haben? Was willst du noch mehr?
    • 16.01.2014
    • 19
    • 7

Alle Kommentare (3)

  • Alexa  Baumann , Glarus , via Facebook
    Ich kenne Larissa Marolt persönlich da meine Eltern direkt neben ihr in Kärnten am Klopeinersee wohnen. Da ich sie oft im Ausgang sehe wenn ich bei Ihnen bin kann ich sagen dass sie nur im TV zickig ist und privat gar nicht. Ich wünsche Ihr auf jedenfall alles gute auch wenn ich glaube sie wird im Dschungel zum Opfer der TV Zuschauer werden.
  • heinrich  berger , zürich
    Fr. 72.- uns Spass haben? Was willst du noch mehr?
    • 16.01.2014
    • 19
    • 7
  • Eva  Seematter , Rorschach , via Facebook
    Und wozu soll das alles gut sein ? Haben wir Probleme in der Schweiz, ja es geht und wirklich schlecht, einfach auf hohem Niveau.
    • 16.01.2014
    • 8
    • 7

Top 3

1 Sylvie entspannt nach Sabia in St. Tropez Wer urlaubt schöner?bullet
2 Hose runter, Füdli-Biss So derb feierte Sandra Bullock den 50.bullet
3 Käse, Kühe und Bier Gwen Stefanis Tour de Suisse mit Federerbullet

People International