Brad Pitts geheime Tonbänder enthüllen Angelina Jolies dunkle Seite Wutanfälle, Drogen und blutiger Sex

Der Scheidungskrieg zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt geht in die nächste, hässliche Runde. Pitt soll im Besitz zahlreicher Tonbänder sein, die Jolies Image erheblich schaden könnten – ihm könnten sie im Sorgerechtsstreit helfen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Ein Schnapsglas voll Sperma bist du als Frau ja gewohnt» Hanka bringt...
2 Pariser Rentner-Räuber quälten Kardashian mit «Saucissonnage» Kim war...
3 Die «Rich Kids» sind passé Jetzt protzen die Elite-Escorts!

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das Blatt für Brad Pitt (52) scheint sich im bitteren Rosenkrieg mit Angelina Jolie (41) zu wenden. Wie «Radar Online» berichtet, ist der Schauspieler im Besitz zahlreicher pikanter Tonband-Aufnahmen, welche dem Image seiner Noch-Ehefrau erheblich schaden könnten. Entstanden sind die Tapes während Sitzungen mit Pitts verstorbenem Therapeuten Ron Bard (57). Rund 100 Stunden Material mit explosivem Inhalt sollen zusammengekommen sein. Ein Insider berichtet: «Wenn die Aufnahmen öffentlich werden, würde ihr das im Sorgerechtsstreit extrem schaden.»

Zusammenbrüche und perverse Sexpraktiken

Die geheimen Bänder sollen Angelina Jolies dunkelste Seite enthüllen, so zum Beispiel ihre perversen sexuellen Vorlieben: «Während des Sex mochte Angelina es, sich zu schneiden und das Blut auf Pitt zu verteilen. Ausserdem fuhr sie auf harte Fesselspiele ab.»

Brad Pitt soll das alles nicht so angemacht haben, berichtet die anonyme Quelle weiter. Zudem habe Jolie in den gemeinsamen Jahren immer wieder an «verstörenden Zusammenbrüchen» gelitten. Die 42-Jährige schloss sich dann tagelang ein und weigerte sich, irgendwas zu essen.

Der Insider enthüllt weiter: «Brad sagte, sie habe zwei verschiedene Persönlichkeiten. Sie zerstörte Sachen und drohte, sich selbst etwas anzutun.» Angelina habe eine sehr gewalttätige Seite, die sie vor der Öffentlichkeit verberge.

Jennifer Aniston wurde von Jolie gedemütigt

Auch von der Fehde mit Jennifer Aniston sei auf den Aufnahmen zu hören. Jolie habe die Ex-Frau von Brad nicht ausstehen können. Ihr Hass soll so weit gegangen sein, dass sie Aniston über ihre Anwälte demütigte und ihr Vorladungen zukommen liess. Der ehemalige «Friends»-Star soll in der Vergangenheit sogar eidesstattliche Versicherungen abgegeben haben müssen.

Laut «Radar Online» verstarb Pitts Therapeut Ron Bard Anfang dieses Jahres, Angelina Jolie sei erleichtert darüber gewesen, dass ihre Geheimnisse nun für immer begraben seien. Doch Brad Pitt hat offensichtlich alle Tonbandaufnahmen kopiert – ganz nach dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. (brc)

Publiziert am 22.11.2016 | Aktualisiert am 16.12.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS