Brad Pitt im Visier des FBI Wollte Maddox Angelina beschützen?

Es war der vorläufige Höhepunkt einer Promi-Scheidung, die eigentlich ruhig ablaufen sollte: Brad Pitt soll seine Kinder misshandelt haben. Die Vorwürfe seien völlig übertrieben, heisst es jetzt, der Schauspieler habe sich bloss mit seinem Sohn gestritten. Trotzdem ist jetzt sogar das FBI involviert.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Er hat so viele berührt» Jackson-Tochter hat Ärger wegen Tattoo-Spruch
2 «Ich sage: aufpassen!» Sophia Thomalla schiesst gegen Plus-Size-Models
3 Bei 300 km/h gab die Kupplung auf Felix Baumgartner rast seinen Ford...

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Die Nachricht ging um die Welt: Die Polizei ermittelt gegen Brad Pitt (52), weil er seine Kinder misshandelt haben soll! Jetzt das: Nicht die Polizei, sondern das FBI hat sich dem Fall angenommen. Wie «TMZ» berichtet sei die Bundesbehörde zuständig, weil sich der Vorfall in einem Flugzeug ereignet habe.

Laut der «New York Post» wehre sich Pitt gegen die Vorwürfe, gegen seine Kinder handgreiflich geworden zu sein. Er habe viel mehr Streit mit seinem ältesten Sohn Maddox (15) gehabt und sei laut geworden. Laut einem Insider habe er ihn aber nicht körperlich attackiert. Die Vorwürfe seien «übertrieben oder erfunden».

«Es war so eine Teenager-Sache»

«Sie waren sich nicht einig», sagen zwei anonyme Hausangestellte gegenüber der «Sun». «Ich weiss, dass es bereits auf dem Weg zu Flughafen angefangen hat und im Flugzeug eskaliert ist.» Es sei «so eine Teenager-Sache» gewesen. Ein anderer Mitarbeiter, der den Brangelina-Clan von Flughafen abgeholt hat, bemerkte zwar eine angespannte Stimmung, «aber ich habe nichts gesehen, was auf Missbrauch schliessen lässt.»

Laut «TMZ» sei der Streit ausgebrochen, nachdem das Flugzeug startete. Brad und Angelina Jolie (42) sollen sich gestritten haben und Maddox habe seine Mutter verteidigt. Brad soll sich daraufhin auf seinen Sohn gestürzt haben, Jolie habe sich ihm aber in den Weg gestellt. Ob Pitt dabei betrunken war, ist nicht klar. Laut Jolie sei er nüchtern gewesen und habe sich später betrunken.

Angeblich wolle sie ihn nicht wegen des Alkohols verlassen, sondern um die Kinder zu beschützen. Der Schauspieler wehrt sich weiterhin gegen die Vorwürfe. Laut einem Insider sei er zu ersten Mal aggressiv gegenüber einem seiner Kinder geworden. Das FBI lässt derweil verlauten, dass man weiter Fakten sammle und untersuchte, ob eine Ermittlung auf Bundesebene verfolgt wird. (kyn)

Publiziert am 23.09.2016 | Aktualisiert am 26.09.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden
Good Morning Britain Dalai Lama äussert sich zu Brangelina-Scheidung

TOP-VIDEOS