Benutzt, verlassen, gedemütigt Blac Chyna lässt «fetten, faulen» Kardashian sitzen

Sie soll ihn ausgenutzt haben, um offiziell zur Kardashian zu werden: Blac Chyna hat ihren Verlobten Rob Kardashian mit der gemeinsamen Tochter Hals über Kopf verlassen.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Busen von D auf B verkleinern lassen Thomalla kann jetzt auf dem Bauch...
2 Zigi weg, Kissen weg Gina-Lisa ist raus!
3 Dschungel-Memme muss wieder zur Prüfung ran «Kannst du atmen, Honey?»

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Fünf Wochen nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Dream Renee haben sich Rob Kardashian (29) und seine Verlobte Blac Chyna (28) getrennt. Offenbar schnappte sich Blac Chyna die kleine Tochter und liess den Sockendesigner sitzen. Kardashian schüttet jetzt via Instagram sein Herz aus.

«Ich wusste nicht, dass ich nur Teil ihres Plans war»

«Ich fühle mich nicht so gut. Mein Herz war noch nie so gebrochen. Es macht mir nichts, so offen zu sein, aber ich mache keine Scherze wenn es um meine Familie geht – und Chyna war meine Familie und ich dachte, wir werden heiraten», schreibt er in einem Post. «Ich habe sie wie eine Königin behandelt. Mein Baby ist einen Monat alt und Chyna hat es mitgenommen und dieses wunderschöne Haus verlassen, das ich nur für uns gekauft habe. Kurz vor Weihnachten. Jemand, dem ich alles gegeben habe. Ich liebte alles an dieser Frau, ich liebte sie wirklich. Ich wusste nicht, dass ich nur Teil ihres Plans war.»

Blac Chyna beschreibt ihn als «fett» und «faul»

Blac Chyna soll ihre Liebe vorgegaukelt haben, um mit der Heirat im kommenden Juli  zu einer Kardashian zu werden – und damit Kasse zu machen. Ein Hacker veröffentlichte auf ihrem Instagram-Profil vermeintliche Nachrichten zwischen dem Model und Freunden, in denen sie angeblich den Plan enthüllte, Rob nach einem Jahr verlassen zu wollen. In den inzwischen gelöschten Posts ist zu lesen, dass sie ihren Verlobten als «faul, fett und unsicher» bezeichnet.

«Ich kann nicht glauben, dass sie mich so verletzt hat»

«Ich glaubte wirklich, dass sie mich liebt, wie ich sie liebe, und ich bin so verletzt und habe mich noch nie so gefühlt. Und ich las Chynas Nachrichten an ihre beste Freundin, in denen sie schreibt, dass sie mich nach einem Jahr verlassen will», schreibt Kardashian. In einem weiteren Post schreibt er: «Ich dachte, das wird das beste Jahr meines Lebens. Ich kann nicht glauben, dass sie mich so verletzt hat. Sie weiss, wie sie mich verletzen kann und ich liebte sie so sehr. (…) Ich kann nicht glauben, dass sie mir das angetan hat.»

«Es geht nicht um Quoten»

Er reagiert auch auf die Spekulationen von Fans, die hinter dem Drama einen PR-Gag vermuten. «Hier geht es nicht um irgendwelche Quoten, bitte versteht, dass ich gerade einfach offen bin. Wäre es für die Quoten, würde ich nicht alles hier erklären.» Am schlimmsten sei für ihn, dass er seine Tochter nicht sehen könne. Blac Chyna habe ihn auf diversen Kanälen geblockt und er könne sich nicht bei ihr melden. «Ich vermisse mein Baby!», schreibt er.

Chyna äusserte sich ebenfalls zur Trennung. Sie habe ihm geholfen, aus dem Haus seiner Schwester Khloe auszuziehen und auf eigenen Beinen zu stehen: «Ich habe nichts anderes getan, als ihm von Anfang an zu helfen und ihn zu lieben.» Sie macht dem Reality-Star ausserdem Vorwürfe: «Ich wurde immer wieder verbal misshandelt.» Er habe durchaus die Möglichkeit, seine Tochter zu sehen und wisse, wo sie sich mit dem Kind aufhalte.

«Blac Chyna hat ihn nie geliebt!»

Bei Twitter wird die öffentliche Schlammschlacht heftig diskutiert. Viele User zeigen sich über das Liebes-Aus und Blac Chynas angeblich veröffentlichten Plan, Kardashian nur auszunutzen, wenig überrascht. «Ich wusste, dass diese Frau etwas im Schilde führt», schreibt ein User. «Blac Chyna hat ihn nie geliebt!», so ein anderer Kommentar. (kad)

Publiziert am 18.12.2016 | Aktualisiert am 19.12.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS