Abführ-Tee, «Sau-Hure», Blitzlichtgewitter Diese Promis sind Albtraum-Eltern

Voll daneben: «Teen Mom»-Star Farrah Abraham soll ihrer siebenjährigen Tochter abführenden Detox-Tee gegeben haben. Sie ist nicht der einzige Promi, der für seine Erziehungsmethoden kritisiert wird.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 CIA-Geheimbericht bestätigt Uri Geller hat wirklich paranormale Fähigkeiten
2 Busen von D auf B verkleinern lassen Thomalla kann jetzt auf dem Bauch...
3 «Besser als das Original!» So klingen Ariana und Bieber als Oldies

People International

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Reality-Sternchen Farrah Abraham (25) sorgt mit ihren Erziehungsmethoden einmal mehr für Negativ-schlagzeilen. Der «Teen Mom»-Star wirbt bei Instagram in einem Schnappschuss mit Töchterchen Sophia (7) für Abführtee, der beim Gewichtsverlust helfen soll. «Tee-Zeit für Sophia und mich nach all den Süssigkeiten», kommentiert sie das Foto.

Gab Abraham ihrer kleinen Tochter tatsächlich Tee mit abführender Wirkung? Ihre Fans zeigen sich entsetzt – denn für ein Kind ist der Diättee bestimmt nicht gedacht.

«Du bist eine schreckliche Mutter»

Nach dem Bild brach ein regelrechter Shitstorm aus. «Warum gibst du einer Siebenjährigen einen Diättee?», fragt ein Fan. «Du bist eine schreckliche Mutter», kritisiert ein Instagram-User. «Toll, dass du sie dazu bringst, schon früh in ihrem Leben Körperbildstörungen zu entwickeln. Anstatt ihr beizubringen, sich selbst zu lieben, lässt du sie Detoxtee trinken, der bei ihr wahrscheinlich Übelkeit verursacht, weil sie erst sieben Jahre alt ist», so ein weiterer Kommentar.

Gegenüber «People» rechtfertigte Abraham die Aktion mittlerweile: Ihre Tochter habe nur Erdbeermilch getrunken und wollte einfach unbedingt mit auf dem Foto sein.

Katie Price wolle sich an ihren eigenen Kindern bereichern

Die «Teen Mom» wurde schon mehrfach für ihren Umgang mit Sophia kritisiert: So schminkte sie die Kleine etwa stark für ihre Schulfotos oder versuchte, die Karriere als Kindermodel voranzutreiben. Dazu fotografierte sie das Mädchen in lasziven Posen und im Bikini.

Farrah Abraham ist nicht die einzige Promi-Mutter, die für ihre Erziehungsmethoden Kritik einstecken muss. UK-Model Katie Price (38) wurde bereits mehrfach als Rabenmutter beschimpft: Auch sie wurde kritisiert, weil sie Tochter Princess Tiaamii (9) erlaubt, sich stark zu schminken und ihre Tochter als Kindermodel pusht.

Da Price ihrer ältesten Tochter und Sohn Junior (11) auch erlaubt, sich bei Instagram als Kindermodels zu präsentieren, wurde ihr vorgeworfen, sich an ihren eigenen Kindern bereichern zu wollen.

Price machte Witze über ihren blinden Sohn

Im vergangenen Juli sorgte sie für einen Skandal, weil sie bei einem TV-Auftritt spontan die Namen ihrer fünf Kinder vergass. Im Monat darauf liefen Kritiker Sturm, nachdem sie in einer Karaokebar Witze über ihren blinden Sohn Harvey (14) machte.

Price selbst versteht die Aufregung nicht. «Ich bin eine richtig gute Mutter und ich beschütze meine Kinder mit meinem Herzen», so Price kürzlich in der TV-Show «Loose Women». «Ich bin in keiner Weise eine schlechte Mutter.» 

Reality-Star Kim Kardashian (36) geriet auch schon öfters in Kritik, weil sie ihre Tochter North (3) wie ein Accessoire präsentiert. An der Fashion Week in Paris sass Kardashian vor zwei Jahren bei einer Modenschau demonstrativ mit ihrer Tochter in der ersten Reihe.

North fand den am späten Abend stattfindenden Event überhaupt nicht lustig und wäre wohl lieber in ihrem Bettchen gelegen. 

Sheen nannte seine Tochter eine «Sau-Hure»

Schauspieler Charlie Sheen (51) soll seinen Töchtern Lola (10) und Sam (11) schockierende SMS geschickt und derb mit ihnen gesprochen haben. Wie «TMZ» im vergangenen Januar berichtete, habe Ex-Frau Denise Richards (45) ein Gespräch zwischen Sheen und Tochter Lola mitgehört, in dem er das Mädchen eine «verf***te Sau-Hure» nannte und ihr drohte: «Ich werde dich und deine Mutter umbringen!»

Sheen habe Richards und die Kinder aus ihrem Haus geworfen, das er extra für sie gekauft hatte. Und er habe sich nicht darum gekümmert, ihnen ein neues Zuhause zu suchen. Die Leidtragenden sind natürlich die Kinder. (kad)

Publiziert am 12.11.2016 | Aktualisiert am 10.01.2017
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS