Todesursache von Megadeth-Drummer geklärt Nick Menza starb an Herzinfarkt

Tod auf Bühne: Megadeth-Drummer Nick Menza stirbt an Herzinfarkt play

Verstarb auf der Bühne: Nick Menza war Drummer der Metalband Megadeth.

FilmMagic

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 It's Showtime Neue Show für Michelle Hunziker
2 Rolle im neuen Teil Kardashian in «Ocean’s Eight»
3 Die Fantastischen Vier Neue Acts für Rock the Ring

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden

Fast ein Jahr ist es her, seit Musiker Nick Menza (†51) auf der Bühne starb. Jetzt steht laut «TMZ» die Todesursache fest. Dem Klatschportal liegt der Totenschein vor, wonach der ehemalige Drummer der Metalband Megadeth einem Herzinfarkt erlag.

Menza kollabierte im Mai 2016 während eines Konzertes in Los Angeles. Nachdem die Sanitäter 45 Minuten lang versuchten, ihn wiederzubeleben, wurde er ins Spital eingeliefert und dort für tot erklärt. Er war von 1989 bis 1998 als Schlagzeuger bei Megadeth.

Publiziert am 13.01.2017 | Aktualisiert am 13.01.2017
teilen
teilen
6 shares
Fehler
Melden