«Bachelor»-Arina ist eine schlechte Verliererin «Er war mir nicht Mann genug»

Kaum ein Zorn ist so stark wie der einer sitzengelassenen Liebhaberin. Nachdem Bachelor Janosch Nietlispach die Zürcherin Kristina zur Gewinnerin kürte, lästert Finalistin Arina böse über ihn.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Dschungelmemme Kader bricht Ekel-Prüfung ab Bittere Tränen nach «Getier...
2 OP-Sucht, Tod, Zwangsstörungen und Suizidversuche Der Dschungel wird...
3 Sie hat einen neuen Job Sara machts als Schuh-Sheriff

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Wenn eine gewinnt, verliert eine andere. Und die ist richtig sauer! Junggeselle Janosch Nietlispach (28) verschenkte gestern im grossen «Bachelor»-Final seine letzte Rose an die Zürcher Sachbearbeiterin Kristina (22). Während diese nun im siebten Himmel schwebt, guckt Arina (23) in die Röhre.

Sie schlägt zurück: Für Soziologie-Studentin Arina sind die beiden «intrigante Zicken», die unter ihrem Niveau sind, weil «ich mehr Stil habe». play
«Mir wurde erst nach den Dreharbeiten bewusst, dass er nicht Mann genug ist für mich.» Arina Nikkol Rot

 

Der Soziologiestudentin passt überhaupt nicht, dass der 3+-Rosenkavalier sie vor laufender Kamera abservierte. Sie zieht deshalb richtig fies über den Bachelor her: «Ich bin total froh, dass Janosch nicht mich gewählt hat», sagt sie und wettert: «Mir war er ­ohnehin nicht Mann genug!» Der Zuger Schönling habe sich in seiner Entscheidung von anderen Ladys und dem ­Produktionsteam immer wieder dreinreden lassen, kritisiert die Blondine weiter und motzt: «Der hat doch gar keine eigene Meinung!»

Ist Arina einfach enttäuscht, dass sich Janosch nicht für sie entschieden hat? «Nein», antwortet die gebürtige Russin und erklärt: «Mir wurde ­leider erst nach den Dreharbeiten ­bewusst, dass ­Janosch nicht mein Typ ist!» Arina, die Krawall-Macherin! Es ist nicht das erste Mal, dass sie austeilt. Über ihre Konkurrentinnen lästerte sie bereits vor ein paar Tagen: «Die sind unter meinem Niveau und nur neidisch, weil ich mehr Stil habe.»

  play
Kristina erhielt gestern Nacht die letzte Rose von Janosch.

 

Angesichts der jüngsten Motzerei ist Janosch erst recht zufrieden mit seiner Entscheidung für Kristina. Arina, mit der er während der «Bachelor»-Staffel gleich mehrmals geknutscht hatte, habe nur seine «Sinne erobert, nicht aber das Herz», ­behauptet er.

Ganz ­anders Gewinnerin Kristina, die er als die beste Küsserin seines Lebens bezeichnet. Und: «Kristina hat Stil, denselben ­Humor wie ich und gab mir von ­Anfang an ein Gefühl von Geborgenheit», schwärmt er.

Publiziert am 06.12.2016 | Aktualisiert am 13.12.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS