Abrakadabra! Magier Marvey lässt AKW verschwinden

Star-Magier und Atomstrom-Gegner Peter Marvey macht sich auf eigene Art für den Atomausstieg stark. Er lässt kurzerhand das AKW Leibstadt verschwinden.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Weil er so haarig ist «wie ein Affe» Kader Loth ist scharf auf Markus
2 Heute singen zwei Zürcherinnen bei «DSDS» Bohlen «sagt immer so...
3 CIA-Geheimbericht bestätigt Uri Geller hat wirklich paranormale...

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Atomausstieg kann so einfach sein: Der Schwyzer Peter Marvey (45) ist nicht nur ein weltbekannter Magier, sondern auch überzeugter Atomstrom-Gegner. Mit Blick auf die bevorstehende Abstimmung, wagt er sich erstmals aufs politische Parkett – und lässt das AKW Leibstadt in Sekundenschnelle verschwinden. «Ich bin hier vor einer Illusion. Leider vor einer veralteten Illusion», sagt der Star-Magier im Video, ehe das AKW hinter seinem Schal spurlos verpufft.

Sein Appell: «Wenn einer alleine träumt, ist es nur ein Traum. Wenn aber viele gemeinsam träumen, ist das der Anfang einer neuen Wirklichkeit.» Marvey lebt selbst schon seit Jahren in einem Haus, das minimal Energie verbraucht: Sein «Magic-House» hat der ehemalige Architektur-Student vor zehn Jahren im Minergie-P-Standard geplant und bauen lassen. (kad)

Publiziert am 24.11.2016 | Aktualisiert am 24.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden