A-cappella-Star Tom Baumann stammt aus der Rausch-Dynastie Shampoo musikalisch!

ZÜRICH - Der Rausch-Spross macht das Publikum mit seinem Gesang glücklich: Statt im väterlichen Betrieb zu arbeiten, steht Tom Baumann (35) mit der A-cappella-Band Bliss auf der Bühne.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Busen von D auf B verkleinern lassen Thomalla kann jetzt auf dem Bauch...
2 «Hatte gerade Lust auf ne ‹Banane›» Busen-Céline braucht Vitamin B Sex
3 Michelle Hunziker wird heute 40 Danke für die Posen

People

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Er wickelt sein Publikum mit Gesang, Charme und Humor um den Finger: Tom Baumann feiert mit der A-cappella-Band Bliss auf der Bühne Erfolge. Doch der Ostschweizer hätte auch eine ganz andere Karriere einschlagen können. Er stammt aus dem Familienunternehmen Rausch, das seit über 100 Jahren für seine Kräutershampoos berühmt ist. «Ich war immer eher der musische Typ», sagt Baumann. Zwar half er von klein auf im Betrieb mit, doch er begrüsst es sehr, dass sein Bruder Lucas Baumann (37) die Leitung des Betriebs übernommen hat.

Sänger und Student

Sinn fürs Geschäft zeigt Tom Baumann dennoch. Seit zehn Jahren sind die fünf singenden Männer von Bliss erfolgreich unterwegs. «Die meisten von uns machen das vollberuflich», erklärt Baumann. Der Schweizer Markt ist klein, darum treten die Sänger auch in Deutschland auf. «Reich wird man damit nicht, aber man kann davon leben», sagt der ehemalige Deutsch- und Geschichtsstudent, der sich kurz vor dem Abschluss als Gymnasiallehrer für die Gesangskarriere entschied.

Seit drei Jahren drückt er neben der Bühne wieder die Schulbank, er studiert Journalismus. «Das ist reines Interesse, ich schreibe gerne, das bringe ich beim Texten für unser Programm mit ein.» so Baumann. Übrigens kann er sich durchaus vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt im Familienunternehmen aktiv einzusteigen. «Diese Tür ist nicht ganz zu», sagt Tom Baumann, der auch im Verwaltungsrat von Rausch sitzt.

Bizeps, Bier und Haarausfall: Das neue Programm «Mannschaft» von «Bliss» am 27. Dezember im Theater Hechtplatz Zürich.

Publiziert am 26.12.2016 | Aktualisiert am 26.12.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden