Xing oder LinkedIn: Welches Job-Netzwerk ist für mich besser?

Das Business-Netzwerk Xing will in der Schweiz wachsen und mehr Nutzer gewinnen. Doch auf LinkedIn sind die Chancen für einen neuen Job nach wie vor grösser.

Xing vs. LinkedIn: Kampf um die Gunst der User - und den Platz auf dem Smartphone, play

Xing vs. LinkedIn: Kampf um die Gunst der User - und den Platz auf dem Smartphone,

Top 3

1 Kampf der Handy-Bezahlsysteme Twint gewinnt
2 Missstände bei Subway Razzia beim Sandwich-Sikh
3 Erstmals mit Schweizerkreuz So sieht der neue Swiss-Flüsterjet mit...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
24 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

Xing und LinkedIn haben sich international als Facebook der Arbeitswelt etabliert. Sie kämpfen um jeden einzelnen User. Jetzt kündigt Xing in der «Finanz und Wirtschaft» eine Offensive mit eigenem Team in der Schweiz an.

Schweizer Gesicht von Xing: Sabina Neuhaus übernimmt das Marketing. play

Schweizer Gesicht von Xing: Sabina Neuhaus übernimmt das Marketing.

zvg

Hierzulande ist LinkedIn klar führend. Das US-Netzwerk hat in der Schweiz 1,8 Millionen Mitglieder. Das sind mehr als doppelt so viele als Xing verbuchen kann. Letzterer kommt insgesamt 9 Millionen angemeldeter Nutzer, bei LinkedIn sind es global 400 Millionen. 

Xing-CEO Thomas Vollmoeller will nun in der Schweiz in die Offensive gehen. Erster Schritt: im Mai eröffnet das deutsche Unternehmen ein Büro in Zürich. «Wir haben die Schweiz zuletzt zu sehr von unserem Hauptsitz in Hamburg aus bearbeitet», gibt Vollmoeller zu, der hierzulande als früherer Chef der Kiosk-Kette Valora bekannt ist. Fürs Schweizer Marketing ist neu Sabina Neuhaus zuständig. Die 36-Jährige stösst vom Onlinehändler Brack.ch dazu.

Was ist überhaupt der Unterschied zwischen den beiden Plattformen?

Gustavo Salami (41) von der Social-Media-Agentur Kuble in Zürich sieht Unterschiede bereits im Wesentlichen: «Xing ist viel intuitiver, während LinkedIn stellenweise kompliziert zu handhaben ist.»

Xing eher für deutschsprachigen Raum

Peter Kosel (46), Managing Director der Personalberatung Humanis ergänzt: «Das amerikanische LinkedIn ist eine internationale Plattform. Deshalb ist sie auch englischsprachig orientiert.» Auf der Plattform rekrutieren vor allem grössere Konzerne, wie Credit Suisse, UBS oder ABB, ihr Personal, sagt Kosel.

«Xing ist hingegen im deutschsprachigen Raum stark. Es ist beliebt bei KMUs und schweizorientierten Unternehmen.» Dazu zählen könnte man etwa Coop oder Migros.

Grössere Chancen auf einen Job bei LinkedIn

Kosel beobachtet, dass LinkedIn weiter an Boden gewinnt – auch national. «Deshalb sollte sich ein Fachexperte am ehesten dort positionieren, um attraktive Jobangebote zu erhalten oder selbst die passende Stelle zu finden. Grundsätzlich empfiehlt es sich jedoch, auf beiden Plattformen präsent zu sein.»

Publiziert am 21.01.2016 | Aktualisiert am 21.01.2016
teilen
teilen
24 shares
6 Kommentare
Fehler
Melden

6 Kommentare
  • Stäubli  Florian aus Zürich
    21.01.2016
    Wenn Xing endlich wieder die CH-Premium Preise senkt, werde ich gerne wieder Premiumuser werden. Kein Wunder hat Xing in der Schweiz Markt verloren!
  • Buchmann  Mark 21.01.2016
    Xing hat einen miserablen Kundendienst, intransparente Preispolitik, und arbeitet mit sog. Knebelverträgen; an Mitglieder werden verschiedene Mitgliedschaften verkauft die sich automatisch verlängern und schwer kündigen lassen-am besten Finger weg.
  • Hans  Meier aus Aarau
    21.01.2016
    Wie kann man denen nur Kohle abdrücken für eine Premium Mitgliedschaft? Als Kunden mit deren Daten sie Geld scheffeln wäre gratis das Mindeste...
  • Adriano  Casu , via Facebook 21.01.2016
    Solange XING von den Schweizern wesentlich mehr verlangt als vom Rest von Europa, ist das für mich Abzockerei und nicht Netzwerken
  • Martin  Scherrer 21.01.2016
    Die beste Chance auf neue Jobs bietet die neue Job-App yooture. Man kann sich entweder mit XING, LinkedIn oder beiden anmelden und erhält passende Jobvorschläge. Das Beste aus beiden Welten sozusagen.