Weniger Gewinn erwartet LarfargeHolcim schraubt Ziel zurück

Der Zementriese LafargeHolcim drosselt sein mittelfristiges Betriebsgewinn-Ziel. Statt 8 Milliarden Franken strebt der Weltmarktführer bis 2018 einen bereinigten Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) von 7 Milliarden Franken an.

Preisdruck hat dem Zementkonzern LafargeHolcim einen schwachen Jahresstart beschert. play
Preisdruck hat dem Zementkonzern LafargeHolcim einen schwachen Jahresstart beschert. KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
2 Zwei Jahre Frankenschock Wir werden immer noch abgezockt
3 Mittagessen mit Hollywood-Traumpaar Clooneys exklusive Tafelrunde

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Als Gründe für die Anpassung nennt das Unternehmen den Verkauf von Unternehmensteilen und die Wechselkursentwicklung. Zudem sollen die Kosten um weitere 200 Millionen Franken gedrückt werden, wie LafargeHolcim am Freitag mitteilte.

Den Aktionären schlägt der Konzern an der nächsten Generalversammlung eine Dividende von 2 Franken pro Aktie vor, nach 1.50 Franken im Vorjahr. (SDA)

Publiziert am 18.11.2016 | Aktualisiert am 18.11.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden