Weil es im Sommer so viel regnete Schweinefleisch bis zu 50 Prozent günstiger

Schwein gehabt! In den letzten Wochen sind die Schweinefleischpreise regelrecht abgestürzt.

Schweinefleisch-Preise in der Schweiz fallen um die Hälfte play
Nicht jedes Fleisch wird günstiger, doch beim Schweinefleischpreis setzt der Handel das Messer an. THOMAS KIENZLE

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Banker-Legende Oswald Grübel (73) über Trump «Nehmen Sie nichts für bare...
2 Lehrlinge zeigen ihren Arbeitsalltag Coop startet Snapchat-Offensive
3 WEF-Finanzchef Alois Zwinggi bringt Swissalp-Schwestern Pralinés ...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
143 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

Absturz beim Schweinefleisch: frisches Schweinefleisch ist bei Coop zuletzt um im Schnitt 15 Prozent billiger geworden. Konkurrentin Migros hat bei einzelnen Produkten, etwa beim Schweinshals, die Preise um über 20 Prozent gesenkt. Das Schweinsnierstück verbilligte sich um gut 11 Prozent im Laden.

Die Preissenkungen beim Schweinefleisch erstaunen. Zwar ist der August bekannt für saisonal tiefere Preise beim Schwein. «In den vergangenen Wochen sind die Preise jedoch überdurchschnittlich gesunken«, schreibt Coop in seiner »Coopzeitung«. Der Grossverteiler begründet die Preissenkungen mit dem regenreichen Sommer, in dem weniger grilliert wurde.

Aktionen noch und nöcher

Ausserordentliche Aktionen sollen nun die Nachfrage nach Schweinefleisch ankurbeln. Coop verspricht in den nächsten beiden Wochen zum Beispiel «einen besonders günstigen Preis» für ganze Schweinehälften in allen Bedienungsmetzgereien. 

Auch die Migros schraubt die Zahl der Aktionen in die Höhe. «Die Promotionstätigkeit ist kurzfristig ausgebaut worden», heisst es auf Anfrage von Blick.ch. «Und in den kommenden Wochen werden unsere Kunden von sehr attraktiven Aktionen mit Reduktionen von bis zu 50 Prozent profitieren.»

Die Aktionen gelten vorwiegend für Schweinefleisch mit Terra-Suisse-Label. Vereinzelt werde auch konventionelles Schweinefleisch kurzzeitig günstiger angeboten.

Von diesen Aktionen sollen laut den Detailhändlern nicht nur Kunden profitieren. Sie sollen auch helfen, den Markt für Schweinefleisch wieder ins Gleichgewicht zu bringen und den Schweizer Schweinebauern kostendeckende Preise zu ermöglichen. 

Publiziert am 01.09.2016 | Aktualisiert am 05.10.2016
teilen
teilen
143 shares
8 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

8 Kommentare
  • Hans  Grüter 02.09.2016
    Am Regen im Sommer soll es gelegen haben? Wohl eher, weil die Bauern wieder mal zu viel produziert haben. Vermutlich ist den Fleischproduzenten nur aufgefallen, dass die Bevölkerung in der Schweiz wächst. Das Problem ist nur, dass der Zuwachs zu einem grossen Teil aus Muslimen besteht und diese nun mal kein Schweinefleisch essen.
  • Adriano  Granello 01.09.2016
    Der verregnete Sommer? Der Sommer begann Ende Juni und dauert noch bis am 21. September! Und diesen Sommer hat es wahrlich nicht oft geregnet, ganz im Gegensatz zum total nassen Frühling. Aber solche Zeitverschiebungen kommen halt vor, wenn in den Geschäften Weihnachten anfangs Oktober beginnt und Ostern Ende Januar...
  • Tatyana  aus Luzern, Schweiz
    01.09.2016
    Super dann wird das Schwein in Deutschland noch günstiger sein . Zeit sich einzudecken bis Weihnachten , denn 2 bis 3 Wochen davor steigen die Preise
  • Marion  Jost aus Schönenwerd
    01.09.2016
    Wie wäre es einfach mit etwas weniger Fleisch produzieren, dafür aber unter besseren Umständen für die Tiere????? Jetzt wird ein Lebewesen das für uns gelitten hat und gestorben ist praktisch verramscht!! Das ist zum Ko...en!
    • kurt  schlup aus Holziken
      01.09.2016
      Dafür nach Deutschland fahren, und noch Billiger ein Kaufen wo der Tierschutz noch viel weniger zählt.
    • Marion  Jost aus Schönenwerd
      02.09.2016
      Herr Schlup: ich hoffe nicht dass Sie mir das jetzt unterstellen wollen, denn ich esse gar kein Fleisch mehr und habe auch vorher nie ausländisches Fleisch gekauft!!!!
  • Peter  Kuster 01.09.2016
    Wer glaubt, dass die Leute, die die Aktionsware kaufen, danach gleich viel zum noramlen Preis konsumieren, irrt sich. Zudem sollte man eh nur einmal in der Woche Schweinefleisch essen. Allgemein höchstens zwei Mal Fleisch pro Woche und noch einmal Fisch, die anderen Tage vegetarisch. So ernährt man sich gesund und schont erst noch die Umwelt.
    • ano  nym aus Bern
      02.09.2016
      Herr Kuster, lassen Sie doch bitte das missionieren und belehren. Jeder soll essen dürf was er/sie mag!