Vor WEF-Besuch des Vizepräsidenten US-Armee schickt Giganten-Flieger nach Zürich

KLOTEN - ZH - In Zürich landete gestern eine Lockheed C-5M Super Galaxy und brachte Geländefahrzeuge und Limousinen für die US-Delegation am WEF. In der Gerüchteküche diskutiert man derweil, ob auch Barack Obama nach Davos kommt.

Seltene Militärflugzeuge der US Air Force landen in Zürich

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Leitzins-Entscheid Yellen wartet mit Zinserhöhung
2 Zwei Stunden Gratis-WiFi Jetzt zieht Flughafen Zürich beim...
3 Adieu Frankenschock Exportindustrie überwindet die Talsohle

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
97 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

Für Flugzeugfans ist es wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Die US-Air Force landete gestern um 10.30 Uhr die eine Lockheed C-5M Super Galaxy. Es ist das drittgrösste Flugzeug der Welt.

Das gigantische Flugzeug brachte Geländefahrzeuge und Limmousinen. play

Das gigantische Flugzeug brachte Geländefahrzeuge und Limmousinen.

8989-Leserreporter

Die US-Armee fliegt laut Leserreportern Geländefahrzeuge und Limousinen für die US-Delegation am WEF ein.

Ein Fest für Flugfans: Die Lockheed C-5M Super Galaxy auf dem Weg nach Zürich. play

Ein Fest für Flugfans: Die Lockheed C-5M Super Galaxy auf dem Weg nach Zürich.

8989-Leserreporter

Schon am Freitag landeten mehrere Black-Hawk-Helis in Dübendorf. Und die Gerüchte halten sich hartnäckig: Kommt US-Präsident Barack Obama ans WEF?

Morgen wird Vize-Präsident Joe Biden erwartet. «Ich habe das Gefühl, das ist ein Täuschungsmanöver mit Biden. Am Ende kommt dann doch Obama», sagt ein flugbegeisterter Leserreporter zu BLICK, der das Geschehen vor Ort verfolgt.

Denkbar wäre es. Schon als im Jahr 2000 Bill Clinton das WEF besuchte, gab es ähnliche Sicherheitsmassnahmen.

Publiziert am 17.01.2016 | Aktualisiert am 20.01.2016
teilen
teilen
97 shares
12 Kommentare
Fehler
Melden

12 Kommentare
  • Ernst  Dittmar aus Adliswil
    18.01.2016
    Ist es Aufgabe einer Zeitung, Gerüchte zu verbreiten? Es wäre mir lieber, wenn statt Gerüchten über andere wichtige Fakten berichtet würde, die zur Zeit unter Zensur fallen.
  • Heinz  Meier 18.01.2016
    da werden überall meldungen verbreitet, dass zuviele feinstaubpartikel die luft belasten, aber solche "amischüsseln" und weitere unnütze flugüberwachungen für dieses WEF sind davon ausgeschlossen....da erübrigt sich jeglicher kommentar!!!!
  • William  Quispe aus Bellinzona
    18.01.2016
    Das wäre doch jetzt die Gelegenheit für die Schweiz, sich mal für Ordnung und Gerechtigkeit einzusetzen. In den USA laufen ja genügend Strafverfahren gegen den Senat und Obama selbst. Einfach die ganze Sippschaft verhaften, und nach Alaska ausliefern. Die Richterin Anna von Reitz weiss dann schon was mit den Kerlen zu tun ist.
  • Jonas  vonAh aus Zürich
    18.01.2016
    Kranke Machtdemonstration ist das und reinste Steuergeldvernichtung. Auf YouTube gibts jenste Videos über die US-Motorcade Obama. Wenn es um die Selbstdarstellung eines Potentaten geht, kennt die Unvernuft keine Grenzen. Erinnert mich an Kaiser und Könige früherer Grossreiche.
  • michel  koeb 18.01.2016
    Na und ? ganz normal das Ganze !