Währungen: Euro kostet kurzzeitig mehr als 1,10 Franken

BERN - BE - Am Montag Nachmittag gegen 17.00 Uhr hat der Euro kurzzeitig mehr als 1,10 Franken gekostet und hat damit gegenüber der Schweizer Währung im Tagesverlauf um rund 0,22 Prozent zugelegt. Auch gegenüber dem US-Dollar hat der Euro leicht zugelegt.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 BLICK hat verglichen Mit diesen Kundenkarten punkten Sie am meisten
2 Nach Suva-Entscheid gegen Uber Jetzt zittern die Taxifahrer
3 CS-Aktie sinkt auf 10,00 Franken – aber nicht drunter Retten...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden

Damit kletterte die Gemeinschaftswährung gegenüber dem Schweizer Franken auf den höchsten Stand seit September 2015. Die Auguren, die eine allmähliche Schwächung des Schweizer Frankens prognostizierten, scheinen also vorerst Recht zu bekommen. Bis 18.00 Uhr schwächte sich der Euro jedoch wieder auf den Preis von 1.09 Franken ab. (SDA)

Publiziert am 25.01.2016 | Aktualisiert am 25.01.2016
teilen
teilen
17 shares
Fehler
Melden