Währung Trotz Euro sind weiter Milliarden slowakischer Kronen in Umlauf

Bratislava – Auch sieben Jahre nach der Euro-Einführung sind in der Slowakei knapp 19 Millionen alte Kronen-Banknoten in Umlauf. Sie haben einem Gesamtwert von 2,26 Milliarden Kronen, umgerechnet rund 82 Millionen Franken.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Meyers Sparprogramm Digitalisierung vernichtet die SBB-Jobs
2 Umweltverband fordert nach Abgas-Skandal den Stopp aller...
3 Koli-Bakterien Migros Zürich ruft Smoothiepulver zurück

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Das gab laut der Nachrichtenagentur TASR die slowakische Nationalbank am Montag bekannt. Die Zahl der Kronen-Noten, die immer noch von Slowaken und Slowakinnen gehalten werden, sinkt nur langsam. Im Jahr 2015 sind lediglich 92'000 alte Banknoten aus dem Umlauf zurückgekehrt, so die Notenbank. Am häufigsten besitzen die Einwohner Noten im Wert von 20 Kronen, von denen mehr als 10 Millionen in Umlauf geblieben sind.

Die Slowakei hat den Euro als 16. EU-Land am 1. Januar 2009 eingeführt, der Wechselkurs wurde Mitte 2008 auf 30,126 Kronen pro Euro fixiert. Laut vorhergegangenen Umfragen sahen 58 Prozent der Einwohner die Annahme der Gemeinschaftswährung positiv. Ihre Kronen-Noten konnten Slowaken bis Dezember 2009 in jedem beliebigen Finanzinstitut in Euro wechseln, seitdem ist dies nur noch in Filialen der Notenbank möglich. (SDA)

Publiziert am 04.01.2016 | Aktualisiert am 04.01.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden