Venezuela Militär in Venezuela vermisst einen Helikopter mit 13 Insassen

Caracas – In Venezuela wird ein Militärhelikopter mit 13 Insassen vermisst. Der Kontakt mit der Maschine vom Typ MI-17 brach bei einem Flug bereits am Freitag ab, wie das venezolanische Verteidigungsministerium am Montag mitteilte.

Venezuela: Militär vermisst Helikopter mit 13 Passagieren play
Ein russischer MI-17-Helikopter bei einem Einsatz am Mount Everest. Ein typengleicher Militärhelikopter wird in Venezuela vermisst. (Archivbild) KEYSTONE/AP/TASHI SHERPA

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Keinen einzigen Passagier befördert Uber-Heli floppt am WEF
2 Schweizer Homepage sagt es voraus So soll das iPhone 8 aussehen
3 Sein Sohn starb 2015 Biden spricht am WEF über den Kampf gegen Krebs

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Der Helikopter war von Puerto Ayacucho im südvenezolanischen Bundesstaat Amazonas gestartet. Ziel war der 370 Kilometer entfernte Ort Puerto Esmeraldas. Nach rund 70 Kilometer Flug sei die Verbindung abgebrochen. Die schlechte Wetterlage habe die Suche nach der Maschine bislang erschwert.

Venezuela hatte vor zehn Jahren einige MI-17-Helikopter von Russland gekauft. Seitdem gab es mit diesen Helikoptern mindestens fünf Unfälle. (SDA)

Publiziert am 03.01.2017 | Aktualisiert am 03.01.2017
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden