Valser Hochhaus-Bauer Investor Remo Stoffel wegen Steuerbetrug angezeigt

Das Zürcher Steueramt hat vor wenigen Tagen eine Anzeige wegen Steuerbetrugs gegen den Bündner Immobilieninvestor Remo Stoffel eingereicht.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Die WTO in Genf zittert Machtlos gegen Trump
2 Doris Leuthard im grossen Interview «Trump kann der Schweiz schaden»
3 Grossbank macht Jagd auf Studentinnen UBS gibt Schminkkurse

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
11 shares
Fehler
Melden

«Die Anzeige ist bei der Oberstaatsanwaltschaft eingegangen, das Verfahren wegen Steuerbetrugs wird durch die Staatsanwaltschaft III geführt», sagt Medienbeauftragte Corinne Bouvard in der neuesten Ausgabe der «Handelszeitung». Die Zürcher Staatsanwaltschaft III ist auf komplexe Wirtschaftsdelikte spezialisiert und hat grosse Fälle wie das Swissair-Grounding oder die Erb-Pleite bearbeitet.

Der nun erstatteten Anzeige durch das Zürcher Steueramt gingen umfangreiche und langjährige Strafuntersuchungen der Eidgenössischen Steuerverwaltung ESTV voraus. Gestützt auf 800 Bundesordner mit Ermittlungsakten hat die ESTV einen Untersuchungsbericht verfasst und die Ergebnisse an die involvierten Parteien weitergereicht.

«Keine Kenntnisse von einer Strafanzeige»

Nun wird der Zürcher Fiskus aktiv. Doch die Voraussetzungen für Steuerbetrug sind hoch. Das Gesetz verlangt eine Täuschungsabsicht über steuerrelevante Tatsachen. Steuerbetrug wird mit Bussen, Geldstrafen oder Freiheitsentzug von bis zu drei Jahren geahndet.

Das kantonale Steueramt wie die ESTV äussern sich zum Fall nicht und verweisen auf das Steuergeheimnis. Remo Stoffel selbst lässt über seinen PR-Berater Peter Hartmeier ausrichten: «Wir haben keine Kenntnisse von einer Strafanzeige und können deshalb nicht Stellung nehmen.» Es gilt die Unschuldsvermutung. (bih)

Publiziert am 09.11.2016 | Aktualisiert am 09.12.2016
teilen
teilen
11 shares
Fehler
Melden