Üppig und grün dank vielem Regen Diese Christbäume sind dieses Jahr so schön wie nie!

ZÜRICH - Nasser Frühling, trockener Herbst – die Weihnachtsbäume wuchsen dieses Jahr besonders schön, sagt ein Experte. Werden sie nun teurer?

Ein Christbaum - ob gemietet oder gekauft - gehört bei vielen Schweizer Familien zu Weihnachten. (Symbolbild) play
Wer seine Wohnung mit einem Christbaum schmücken will, darf sich dieses Jahr auf ein schönes Exemplar freuen. Laurent Gillieron

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Doris Leuthard im grossen Interview «Trump kann der Schweiz schaden»
2 Grossbank macht Jagd auf Studentinnen UBS gibt Schminkkurse
3 SmartShuttle-CEO Daniel Landolf (57) «Chauffeure braucht es noch...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
14 shares
Fehler
Melden

Christbäume mögen es gerne feucht: Zwar schadete das nasskalte Frühlingswetter Ackerkulturen wie Mais, Getreide und Kartoffeln. Christbäume hingegen gediehen bestens. «Die Nadeln profitierten vom vielen Wasser im Frühjahr. Sie sind üppig und tief grün gefärbt», sagt Philipp Gut (55), Geschäftsführer IG Suisse Christbaum.

Das Wetter spielte auch danach mit. Der trockene Spätsommer führte dazu, dass Zweige und Nadeln gut ausreiften, kräftig wurden und eine matt glänzende Wachsschicht bildeten. Das garantiere eine gute Haltbarkeit, erklärt Gut.

Die Bäume kosten zwischen 50 und 70 Franken

Und dank des trockenen Spätsommers hätten die Bäume im Herbst nicht noch einmal ausgeschlagen. Ein ideales Jahr, das schöne Bäume hervorbrachte. Es sei wie beim Wein, sagt Gut. Es gäbe bessere und schlechtere Jahrgänge. «Die Chancen, dass Kunden heuer einen schönen Christbaum erhalten ist grösser als letztes Jahr.»

Schlagen nun die Preise auf? «Nein», meint Gut. Seit Jahren koste ein grosser schöner Baum zwischen 50 bis 70 Franken. Auch dieses Jahr. Verkauft werden schweizweit 1,2 Millionen Stück, hauptsächlich Nordmanntannen. Davon stammen rund 500’000 aus der Schweiz, etwa die Hälfte davon ist bio-zertifiziert. Die importierten Bäume kommen hauptsächlich aus Deutschland und Dänemark.  

Publiziert am 14.11.2016 | Aktualisiert am 20.11.2016
teilen
teilen
14 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS