Trotz widrigem Marktumfeld: ZKB steigert Gewinn auf 722 Millionen Franken

Die Zürcher Kantonalbank trotzt den tiefen Zinsen und den Unsicherheiten auf den Finanzmärkten. Der Konzerngewinn stieg 2015 um 12 Prozent auf 722 Millionen Franken - zur Freude von Kanton und Gemeinden.

play

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Handwerker suchen verzweifelt nach Lehrlingen «Kein Bock auf dreckige Hände»
2 Tarn-Taxen So tricksen Uber-Fahrer
3 Brexit drückt die Kosten für UK-Ferien Erster Reiseanbieter senkt...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
7 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden
play
ZKB-Chef Martin Scholl. (Keystone)

Höhere Erträge im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft durch die Akquisition von Swisscanto, ein solides Zinsgeschäft sowie ein starkes Handelsgeschäft haben laut der ZKB massgeblich zum Konzerngewinn von 722 Millionen Franken beigetragen. Dank Swisscanto, dem früheren gemeinsamen Fondsverwalter aller Kantonalbanken, habe die Ertragsstruktur der ZKB noch breiter abgestützt werden können.

Noch letztes Jahr hatte die Bank einen Gewinnrückgang von 18,8 Prozent bekannt geben müssen. Das freut auch die Eigentümer der Bank: Kanton und Gemeinden profitieren von einer Ausschüttung von 326 Mio. Franken, schreibt die ZKB in einer Mitteilung. Das sind 46 Millionen Franken mehr als im Vorjahr.

«Für 2016 rechnen wir mit einem anhaltend anspruchsvollen Umfeld. Wir sind zuversichtlich, dass die Zürcher Kantonalbank dank dem sehr soliden Fundament, dem ausgewogenen Geschäftsmodell und der klaren Strategie auch im laufenden Geschäftsjahr ein ansprechendes Ergebnis erwirtschaften wird», sagt ZKB-Chef Martin Scholl.

Die Zürcher Kantonalbank stellte weitere 61 Millionen Franken zurück. Dies wohl auch in Erwartung der weiterhin ausstehenden Busse im US-Steuerstreit. Die ZKB verwaltet 257,5 Milliarden Franken (2014: 208,7 Mrd.).

Die ZKB ist die grösste Kantonalbank und hinter UBS, CS und Raiffeisen die viertgrösste Bank der Schweiz. Sie beschäftigt 5179 Mitarbeiter und hat 90 Filialen. (pbe)

Publiziert am 12.02.2016 | Aktualisiert am 12.02.2016
teilen
teilen
7 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Ruedi  Lais aus Wallisellen
    12.02.2016
    @Both. Die ZKB ist die solideste, weil am besten finanzierte, Bank der ganzen Welt. Für die zu erwartende US-Busse ist das Geld längst zurückgestellt. Der Gewinn der ZKB kommt zu 100 Prozent der Bevölkerung zugute. Wer diese Bank schlecht redet, verfolgt offensichtlich eine für die Bevölkerung schädliche Agenda.
  • Heinz  Both , via Facebook 12.02.2016
    Die Freude darüber dürfte von kurzer Dauer sein, denn mit Amerika ist die Bank ja noch immer nicht fertig, da dürften noch sehr hohe Bussen anfallen, was wiederum die Mitarbeiter zu spüren bekommen. Lohnerhöhungen gab es ja seit Jahren auch nur für die Teppichlatschen Abteilung, die sich jedes Jahr den Fallschirm vergolden!!! Die Wahrheit ist, die Bank ist auch noch nicht über den Berg !!!