Telekommunikation Apple kündigt Aufräum-Aktion im App Store an

Cupertino – Apple will seinen App Store acht Jahre nach dem Start aufräumen. Anwendungen, die nicht mehr funktionieren, lange nicht mehr aktualisiert wurden oder nicht mehr aktuellen Richtlinien entsprechen, sollen entfernt werden, wie der iPhone-Konzern am Donnerstag ankündigte.

Apple räumt im App Store auf: Alle veralteten Anwendungen fliegen raus play
Ausmisten ist angesagt: Apple räumt seinen App Store auf. (Symbolbild) KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Die WTO in Genf zittert Machtlos gegen Trump
2 Grossbank macht Jagd auf Studentinnen UBS gibt Schminkkurse
3 Red Bull steigert Umsatz auf 6 Milliarden Pro Mensch (fast) eine Dose

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Entwickler sollen zunächst 30 Tage bekommen, die App zu aktualisieren. Das gelte nicht für Anwendungen, die beim Start abstürzten - sie sollen sofort verschwinden. Auch nachdem die App nach Ablauf des Monats entfernt wird, könne sie in angepasster Form noch zurückkehren, hiess es auf einer Website für Entwickler. In Apples App Store haben sich inzwischen rund zwei Millionen Apps angesammelt. (SDA)

Publiziert am 02.09.2016 | Aktualisiert am 02.09.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden