Swisscom eröffnet Preiskampf Wer schlau ist, zahlt nur die Hälfte

Seit gestern hat Wingo auch ein Handy-Abo im Angebot. Es ist günstiger als beim Mutter-Konzern Swisscom.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Keinen einzigen Passagier befördert Uber-Heli floppt am WEF
2 Schweizer Homepage sagt es voraus So soll das iPhone 8 aussehen
3 Sein Sohn starb 2015 Biden spricht am WEF über den Kampf gegen Krebs

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

Der Mobilfunkmarkt ist hart umkämpft. Seit gestern noch ein bisschen härter. Neu mischt die Swisscom-Tochter Wingo mit.

Die verkaufte bis jetzt nur TV- und Internet-Abos. Neu hat Wingo auch ein Handy-Abo im Angebot. Es umfasst SMS, Telefonie und Surfen zum Pauschalpreis. Ohne Einschränkungen. Dafür verlangt Wingo 55 Franken im Monat. Mutter Swisscom ist klar teurer. Bei ihr kostet die gleiche Bandbreite das Doppelte – allerdings ist bei bei Wingo kein Roaming dabei. Auch die Flatrate-Abos von Salt und Sunrise kosten mehr (siehe Tabelle). 

«Die beiden Konkurrenten werden reagieren müssen», sagt Ralf Beyeler (38), Telekomexperte beim Vergleichsdienst Verivox. Auch die Swisscom dürfte die hauseigene Konkurrenz spüren: «Ich rechne damit, dass 10 bis 30 Prozent der Swisscom-Kunden zu Wingo Mobile wechseln.» 

Wingo zielt auf eine junge, urbane Kundschaft: Keine Shops, kaum Kundensupport. Bei Problem hilft eine kostenpflichtige Nummer. Günstig hat auch hier seinen Preis.

Publiziert am 08.11.2016 | Aktualisiert am 05.01.2017
teilen
teilen
0 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

9 Kommentare
  • Thomas  Degen 08.11.2016
    Da lobe ich mir mein Aldi-Mobile Prepaid. Unlimitiert Tel., unlimitiert SMS und 1 GB 4G-Internet: 28.90. Kein Abo und Starttag frei wählbar. Zuwenig Internet? Jederzeit zubuchbar: 500 MB, 1 GB, 3 GB. Würde vermutlich für die meisten reichen.
  • Alex  Müller aus Zürich
    08.11.2016
    Egal ob Swisscom, Sunrise oder Salt. Es sind alle drei viel zu teuer. Als Schweizer werden wir was die Handytarife angeht richtig gemolken. Im Ausland kosten mit Wingo vergleichbare Flatrate Verträge gerade mal 19 € pro Monat und es fallen in ganz Europa keine Roaminggebühren an. Ich rate jedem wenn möglich ein Abo in Deutschland zu machen (nur eine Bankkonto nötig). und er telefoniert auch in der CH günstig. Ich telefoniere schon über ein Jahr für mtl. 19 € mit einer deutschen Nummer in der CH.
  • P.  Bruno 08.11.2016
    Um mal ein paar Dinge zu klären: Bei Swisscom ist es deutlich teurer a) wegen Speed Drosselung und b) wegen der Vertragsbindung. 55 Fr. unlimitiert ohne Bindung ist nicht schlecht. Aber: wer kein Problem hat, sich zu binden, findet bei Salt Angebote, die sich sehen lassen. War von 1996 bis 2012 bei Swisscom. Seit 2012 bei salt und sehr zufrieden. Netz ist gut. Aktuell 59 all flat mit 60 Min in EU/ USA und 200MB Roaming. Ich habe im Februar erneuert für 39 all flat. Gibt oft Aktionen.
  • Müller  Franz 08.11.2016
    Habe meinen kleineren Kinder ein Abo bei Sunrise. An drei Nummer gratis telefonieren. Datenvolunen pro Monat: 1.5giga und das beste für Whatsapp keine Einschränkung. Und das für 20.- pro Monat. Finde das ist Kingerecht! Swisscom hat nichts in dem Bereich!
  • Rolf  Hess 08.11.2016
    Swisscom ist nicht klar teurer. Für 59 Franken können sie mit Swisscom auch SMS, Telefon und Surfen haben.
    • Ralf  Zuber aus Wil
      08.11.2016
      Sie wissen aber schon, dass die Internetverbindung beim 59 Fr. Abo auf ein absolutes minimum gedrosselt ist.