Studis müssen sich sputen Hier gibts noch letzte Weihnachts-Jobs

Schüler, Studenten oder jene, die in den Wochen um Weihnachten noch etwas zusätzlich verdienen wollen, müssen sich sputen: Päckli-Einpack-Jobs und Co. sind kaum noch zu haben.

Studis müssen sich sputen: Wo gibt es noch Weihnachtsaushilfejobs? play
Begehrter Aushilfsjob während des Christmas Shopping: Geschenke einpacken. Peter Klaunzer

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Banker-Legende Oswald Grübel (73) über Trump «Nehmen Sie nichts für bare...
2 Lehrlinge zeigen ihren Arbeitsalltag Coop startet Snapchat-Offensive
3 Trauriger Rekord Caritas-Märkte für Arme boomen

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden

«Aktuell sind bei uns keine Aushilfsjobs frei», heisst es bei der Migros. Die Detailhändlerin befragte für BLICK ihre Deutschschweizer Genossenschaften. Grundsätzlich werde sehr wenig zusätzliches Personal für den Weihnachtsverkauf rekrutiert.

«Der zusätzliche Personalbedarf wird in der Regel mit bestehenden Aushilfen gedeckt, die auf Stundenbasis oder im Teilzeitpensum das ganze Jahr bei der Migros arbeiten», sagte eine Sprecherin. Die Anstellungen fürs Weihnachtsgeschäft seien bereits vor einigen Wochen vergeben worden.

Die Migros rät Studenten, sich im nächsten Jahr sehr früh um die begehrten Jobs in den Bereichen Zentralkonditorei (Basel), Verkauf von Weihnachtsbäumen oder den Päckli-Einpack-Service zu bemühen. 

Nur wenige Aushilfsjobs frei

Manor sucht Weihnachtsaushilfen nicht zentral. «Bei uns ist jedes Warenhaus selbst verantwortlich für die Rekrutierung», sagt eine Manor-Sprecherin. Viele Jobs seien schon vergeben. Aushilfen für den Päckli-Tisch oder an der Kasse suchen die Basler Manor-Warenhäuser im St.-Jakob-Park und in der Greifengasse.

In der Weihnachtszeit arbeiten bei Coop City und in der Import Parfumerie jährlich rund 200 temporäre Mitarbeiter, heisst es beim Grossverteiler Coop auf Anfrage. Sie packen vor allem Weihnachtsgeschenke ein. Da viele jedes Jahr wieder in «ihre Filialen» zurückkehren, sagt Coop-Sprecher Ramon Gander, gibt es kaum mehr freie Aushilfsjobs.

Auf Jobportalen schreibt die Coop-Tochter Interdiscount derzeit noch Aushilfsjobs aus: Die Interdiscount-Filialen in Reinach AG, Emmenbrücke LU und Luzern Bahnhof suchen beispielsweise Verkaufsaushilfen.

Das gilt auch für die Otto's-Filialen in Mels SG, Netstal GL und Siebnen SZ. Doch auch hier gilt: Wer will, muss sich sputen. (uro)

Publiziert am 12.12.2016 | Aktualisiert am 12.12.2016
teilen
teilen
3 shares
Fehler
Melden