Schweizer müssen warten Wo bleibt die Apple Watch 2?

ZÜRICH - Seit Mitte September sollte es die zweite Version der Apple-Smartuhr zu kaufen geben. In den Läden steht sie noch immer nicht. Offenbar gibt es Engpässe.

Wo bleibt Apple Watch 2: Schweizer warten vergeblich auf Smartwatch play
Die Apple Watch Series 2 ist derzeit kaum verfügbar. ZVG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Zwei Jahre Frankenschock Wir werden immer noch abgezockt
2 Mittagessen mit Hollywood-Traumpaar Clooneys exklusive Tafelrunde
3 Kundinnen machen einen Bogen um den Juwelier Trump vermiest...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Miese Ernte bei Apple: Im vierten Quartal verkaufte der US-Konzern 2,5 Millionen iPhones weniger. Ein neuer Kassenschlager ist nicht in Sicht. Denn auch Smartwatches sind offenbar ein schrumpfendes Geschäft. Laut dem IT-Marktforscher IDC gingen bei Apple im vergangenen Quartal nur noch 1,1 Millionen Uhren über den Ladentisch. Das sei im Jahresvergleich ein Einbruch von über 70 Prozent.

Apple selber gibt keine Zahlen bekannt. Vor einem Monat rührte der Techgigant aber kräftig die Werbetrommel zum Verkaufsstart der neuen Apple Watch. Die verbesserten Uhren der zweiten Serie sind wasserdicht, bieten GPS - und sind mit 419 Franken auch ein Stück teurer als das Vorgängermodell. Nur: Die Uhr gibt es noch immer kaum wo zu kaufen. Weder im Elektronik-Handel noch Online. Und selbst im Apple-Store ist eine Lieferfrist von drei bis vier Wochen angegeben.

Nachfrage übersteigt Liefermenge

Offiziell gibt Apple keine Auskunft. Dem Vernehmen nach heisst es aber, dass die Nachfrage die verfügbare Liefermenge übersteige. Je nach Modell sei sie aber zu kaufen. Am Freitag soll nun die Apple Watch Nike+ auf den Markt kommen – auch in der Schweiz. 

Wo bleibt Apple Watch 2: Schweizer warten vergeblich auf Smartwatch play
Kommt nächsten Freitag auf den Markt: Nike-Sonderedition der Apple Watch. Apple

Bei Apple hofft man nun aufs Weihnachtsgeschäft: Das iPhone dürfte davon profitieren, dass der Erzfeind Samsung das Galaxy Note 7 einstampfen musste. Der Konzern prognostizierte für das laufende Vierteljahr einen Umsatz zwischen 76 und 78 Milliarden Dollar.

Im Vorjahresquartal war Apple auf Erlöse von 75,9 Milliarden Dollar gekommen. Und auch bei der Smartwatch dürfte es aufwärts gehen: IDC geht davon aus, dass dank der Apple Watch 2 im vierten Quartal der Erfolg zurückkommt.

Publiziert am 29.10.2016 | Aktualisiert am 30.10.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Alex  Schrutt aus Seewen
    30.10.2016
    Tja, die Leute merken eben langsam das da vor allem viel Marketinggelaber ist. Z.B. brauche ich kein super dünnes Iphone, sondern eins mit genügend Akku.
    Die Applewatch ist eh fast nutzlos ohne Iphone im Sack. Und für das nun einfach auch viel zu teuer.