Schummel-Software weiterentwickelt? VW-Bschiss wird immer bschissener

BERN - VW hat offenbar die Abgas-Software immer weiterentwickelt. Selbst dann, als die US-Behörden den Konzern mit zu hohen Abgas-Werten konfrontiert haben.

Der VW-Motor EA189, der inzwischen den Abgas-Skandal bei Volkswagen auslöste, wurde 2008 noch mit einem konzerninternen Umweltpreis ausgezeichnet. (Archiv) play
VW soll die Bschiss-Software immer weiterentwickelt haben. KEYSTONE/EPA DPA FILE/JULIAN STRATENSCHULTE
Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?

Top 3

1 Giada Ilardo (32) wurde mit Tattoos zur Millionärin Sie sticht sich reich
2 Unterirdisches Verhalten bei Subway Der Sandwich-Sikh bezahlte die...
3 30'000 Hektoliter Bier für die Fussball-EM in Frankreich ...

Wirtschaft

teilen
teilen
16 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden

Der Abgas-Skandal weitet sich aus. Laut Recherchen von NDR, WDR und der «Süddeutschen Zeitung» hat VW die Schummel-Software noch weiterentwickelt – und das als bereits bekannt war, dass die US-Umweltbehörde den Konzern im Visier haben. 

Dem Bericht zufolge hat der Autobauer die Software zum Jahreswechsel 2014/2015 überarbeitet. Nach dem Update verfügte die Motorsteuerung über eine Funktion, welche merkte, ob das Lenkrad bewegt wird. So war es für das Auto noch einfacher, zwischen Strassenbetrieb und Prüfstand zu unterscheiden.

Warum das Update? Offenbar ging man bei VW davon aus, dass die Software zu häufig in den Prüfmodus schaltete. Das führte zu einem höheren Verschleiss am Dieselpartikelfilter. Laut einem Konzern-internen Dokument waren bis November 2014 Filter von 6700 Autos in den USA und Kanada ausgefallen. 

«Häufiger im schmutzigen Strassenmodus»

Der NDR hat Informatikexperten die Software untersuchen lassen. «Die Software wurde so verfeinert, dass sie noch genauer erkennen kann, ob sie in einer Prüfsituation ist oder nicht», sagt Thorsten Holz von der Ruhr-Universität Bochum.

«Es wurde ganz bewusst ein weiterer Programmcode hinzugefügt», so der Hacker Felix Domke. Und ergänzt: «Das Auto wird nach dem Update häufiger im schmutzigen Strassenmodus fahren». 

Im Frühling 2014 hat die US-Umweltbehörde den VW-Konzern aufgefordert, die hohen Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen zu erklären. Der Autobauer machte ab Dezember dieses Jahres einen freiwilligen Rückruf, wobei die Update installiert worden ist.

Ein kleiner Kreis

Volkswagen will sich dazu nicht äussern. Ein Sprecher sagte bloss, «dass der ganze Themenkomplex derzeit intensiv untersucht wird. Vor Abschluss der internen und externen, unabhängigen Untersuchungen können wir hierzu jedoch keine Auskunft geben.»

Unternehmenskreise bestätigten den deutschen Journalisten, dass die Schummel-Software immer weiter entwickelt worden ist. Dafür verantwortlich sei ein kleiner Kreis von Mitarbeitern gewesen. Sie hätten ohne Wissen von Martin Winterkorn gehandelt.

Der Nicht-mehr-Chef von VW hatte schon Monate vor dem Zeitpunkt, als an der Software herumgebastelt worden sein soll, eine Notiz auf dem Schreibtsch. Sie enthielt die Nachricht, dass eine US-Studie erhöhte Abgaswerte festgestellt hatte. (bam) 

Publiziert am 11.03.2016 | Aktualisiert am 30.04.2016
teilen
teilen
16 shares
16 Kommentare
Fehler
Melden

16 Kommentare
  • Benno  Schoenholzer aus Yang Talad
    15.03.2016
    Und jetzt werden Leute entlassen!!
  • Hugo  Wirz 12.03.2016
    Es ist ja nicht nur VW die solche Motoren verbaut haben, diese werden auch in Skoda etc. eingebaut. Und Audi? Hat BMW einfach die klügere Software um noch nicht entdeckt worden zu sein?
    Am besten kauft man sich einen Dacia, der hat besimmt keine Schummelware eingebaut. Wieso? Weil die einfach nicht wissen, wie sowas geht..!
  • Rolf  Kyburz , via Facebook 12.03.2016
    Warum wird VW nicht einfach boykottiert? Eventuell merken Sie den Unmut!
  • Mattos  Pieros 12.03.2016
    Mich interessiret folgendes:
    - Verbraucht mein Auto nach dem Update mehr Diesel?
    - Hat mein Auto nach dem Update weniger Leistung?
    -Verbraucht ein auto nach dem Update mehr AdBlue?
    - Verstopft sich mein Partikelfilter nach dem Update schneller?

    Ein Automobilhersteller sollte diese Informationen den Kunden weitergeben!
    Ich werde nie wieder VW-Motoren fahren!
    • Urs  Hagen 12.03.2016
      Nein das Auto ist nach dem Update intelligenter. Es ist wie überall bei der Software, die Version 1.0 ist Schrott, das Update 1.1 bis 1.27 sind eben Updates dann kommt die Version 2.0 die ist dann wieder Schrott usw. Man sollte dies eigentlich gewohnt sein von den Softwareriesen, nun hat es beim Auto einzug gehalten. Übrigends bei meinem VW, geht zur Zeit die Scheibe nicht auf, und die Zentralverriegelung macht was sie will, ich hoffe auf Selbstheilung.
  • Peter  Lanz 12.03.2016
    Was erwarten sie anderes, von einer Firma die von Kriegsgefangenen gebaut wurde und dessen arogantem und grössenwahnsinnigem Vorstand?