Schlafen in Hängematten und Jurten Jetzt kommen die Billig-Hotels für Millennials

ZÜRICH - Die französische Hotelgruppe Accor will mit der neuen Marke Jo&Joe ein junges Publikum erreichen. Bis 2020 sollen weltweit 50 Standorte eröffnet werden.

Hotelkette Accor startet mit Jo&Joe neues Jugendherberge-Konzept play
Mit der Marke Jo&Joe wollen die Accor-Hotels junge Gäste ansprechen. Zvg

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Lehrlinge zeigen ihren Arbeitsalltag Coop startet Snapchat-Offensive
2 Trauriger Rekord Caritas-Märkte für Arme boomen
3 Theresa May hat Grosses vor Die Briten träumen wieder vom Empire

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
101 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Accor Hotels wollen die Jugendherberge neu erfinden: Mit dem frisch lancierten Brand Jo&Joe sollen bis 2020 weltweit 50 Hotels entstehen. Hauptsächlich in Innenstädten – unter anderem in Paris, Bordeaux, Warschau, Budapest, Rio und São Paulo, wie das Branchenportal «Travelnews» schreibt. 

Hotelkette Accor startet mit Jo&Joe neues Jugendherberge-Konzept play
Hängematte statt Kajütenbett. Zvg

Die französische Hotelgruppe, zu der etwa Novotel, Ibis oder Swissôtel gehört, will damit ein junges Publikum ansprechen. «Traditionen brechen, alte Gewohnheiten vergessen – überraschend, authentisch, unerwartet. Frischen Wind für Accor Hotels», sagt Accor-Chef Sébastien Bazin (54) zu dem neuen Konzept. 

Jo&Joe soll ein offenes Haus werden, in dem sich Einheimische mit Touristen treffen und gemeinsam essen, trinken, diskutieren und feiern. Eine speziell entwickelte Community-App soll beim Vernetzen und Organisieren von Veranstaltungen helfen. Auch Buchungen sollen damit möglich sein.

Hotelkette Accor startet mit Jo&Joe neues Jugendherberge-Konzept play
Holz dominiert die Zimmer. Zvg

Schlafen in einer Jurte

Ein Hotelzimmer gibt es ab 25 Euro. Singles, Paare, Gruppen oder Familien können verschiedene Angebote wählen: Bei der Option «Happy House» etwa gibt es die maximale Privatsphäre eines Mini-Apartments, bei «Together» einen modularen Schlafbereich mit Zugang zum Gemeinschaftsbad und bei «Yours» Räume und Apartments für bis zu fünf Personen.

Die ungewöhnlichste Unterkunft heisst aber «OOO!», «Out of the Ordinary!». Dort schlafen Gäste je nach Standort in Hängematten, Jurten oder Wohnwagen.

Hotelkette Accor startet mit Jo&Joe neues Jugendherberge-Konzept play
Draussen ist es paradiesisch.  Zvg

Auch mit der Gastronomie soll den Jungen das Budget-Hotel schmackhaft gemacht werden: So setzt Jo&Joe etwa auf Wok-Gerichte, Pizza aus dem Holzofen oder Fleisch und Gemüse vom Holzkohlegrill – alles von regionalen Produkten. Wer sparen will, kann aber auch selber kochen. In den Hotels steht dafür eine Gemeinschaftsküche bereit. 

Publiziert am 28.09.2016 | Aktualisiert am 10.11.2016
teilen
teilen
101 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Michael  Berger aus St. Gallen
    30.09.2016
    So eine Art Luxus-Jugendherberge also. Nichts wirklich neues. Einfach nur von einer global agierenden und starken Marke. Es verschwinden auch in der Hotelwelt immer mehr kleine Einzelbetriebe die gegen den Masseneinheitsbrei nicht ankommen.