Onlinehandel Intersport und Brack.ch lancieren gemeinsam Sportartikel-Onlineshop

OSTERMUNDIGEN - BE - Der Sportfachhändler Intersport Schweiz bietet seine Produkte ab Frühling 2017 auch online an. Dazu geht Intersport eine strategische Partnerschaft mit dem Online-Fachhändler Brack.ch ein. Dieser übernimmt die Umsetzung des Sportartikel-Onlineshops.

Intersport und Brack.ch lancieren Onlineshop für Sportartikel play
Intersport wagt den Schritt ins Onlinegeschäft. Gemeinsam mit Brack.ch baut das Unternehmen ab Frühling 2017 einen Onlineshop für seine Sportartikel auf. KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Am WEF hielt der US-Vizepräsident seine letzte Rede Biden warnt vor Trump
2 Graubünden knapp geschlagen Die beliebtesten Skigebiete der Schweiz
3 Sind Kommunisten die besseren Kapitalisten? Xi macht den Anti-Trump

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
9 shares
Fehler
Melden

Laut einer Mitteilung vom Mittwoch streben die beiden Unternehmen an, dass Kunden nahtlos einkaufen können. Beispielsweise können sie Artikel online kaufen und im Laden abholen und anprobieren. Oder sie können sich im Laden beraten lassen und später online bestellen.

Die rund 200-Intersport-Fachhändler sollen demnach weiterhin eine wichtige Rolle spielen. Da die Händler ab März direkten Zugriff auf das Onlinelager hätten, könnten sie den Kunden eine grössere Auswahl bieten, heisst es in der Mitteilung.

Die bei Intersport Schweiz angeschlossenen Sportfachgeschäfte setzen im Detailhandel laut Mitteilung jährlich rund 340 Millionen Franken um und halten damit einen Marktanteil von 18 Prozent. Intersport ist in der Schweiz mit 201 Franchise- und Einkaufspartnern an 277 Verkaufsstellen präsent.

Der in Mägenwil AG ansässige Online-Fachhändler Brack.ch, der zur Competec-Gruppe gehört, bietet Produkte aus IT und Elektronik, Haushalt und Garten, Büro sowie Spielwaren online an. Die gesamte Gruppe steigerte den Umsatz im vergangenen Jahr um 1,9 Prozent auf 535 Millionen Franken. (SDA)

Publiziert am 06.10.2016 | Aktualisiert am 06.10.2016
teilen
teilen
9 shares
Fehler
Melden