New Balance freut sich über Trump-Sieg Fans zünden aus Protest ihre Turnschuhe an

BOSTON (USA) - Der US-Sneaker-Hersteller New Balance hat sich nach den Wahlen für Donald Trump ausgesprochen. Aus Protest gegen dieses Polit-Statement werfen Kunden ihre Schuhe in den Müll. Oder zünden sie an.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bundespräsidentin Doris Leuthard im grossen Interview «Trump kann der...
2 Banker-Legende Oswald Grübel (73) über Trump «Nehmen Sie nichts für...
3 6 Jahre Verspätung! Berliner Flughafen wird 2017 nicht eröffnet

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

Da hat New Balance einen Schuh voll rausgezogen! Im wahrsten Sinne des Wortes. Der US-Hersteller von Sneakers hat sich mit einem Statement zum Ausgang der US-Wahlen den Zorn seiner Fans auf sich gezogen.

New Balance bekennt sich zu Trump: Kunden zünden aus Protest Schuhe an play
Aus Protest: Ein paar Sekunden später brennen diese Turnschuhe. Twitter

Diese werfen ihre Schuhe aus Protest in den Müll oder zünden sie sogar an. Und posten Bilder und Videos der brennenden Turnschuhe in den sozialen Medien. Ein PR-GAU der Extraklasse.

Grund für die Empörung der Sneaker-Gemeinde ist folgende Stellungnahme von New-Balance-Vize Matt LeBretton: «Bei der Obama-Regierung stiessen wir auf taube Ohren. Ehrlich gesagt glauben wir, dass die Dinge mit dem künftigen Präsidenten Trump in die richtige Richtung gehen.»

New Balance bekennt sich zu Trump: Kunden zünden aus Protest Schuhe an play
Das tut jedem New-Balance-Fan weh: Ein Sneaker-Paar im Vollbrand. Twitter
Angst vor Job-Verlust in den USA

Das Unternehmen mit Sitz in Boston unterstützt Donald Trump (70) und seine Pläne, das von Barack Obama (55) bereits ausgehandelte transpazifische Freihandelsabkommen (TPP) aufzukündigen. New Balance stellt seine Schuhe in den USA her. Und würde davon profitieren, wenn weniger importierte Billigschuhe auf den US-Markt kämen.

New Balance bekennt sich zu Trump: Kunden zünden aus Protest Schuhe an play
Und noch ein Paar muss daran glauben: Sneaker-Fans zünden aus Protest ihre Schuhe an. Twitter

New Balance befürchtet, durch das Wegfallen von Handelsbeschränkungen in seinen Fabriken in Maine und Massachusetts Jobs streichen zu müssen. «Wir haben einen anderen Blick auf den Welthandel. Wir wollen mehr Schuhe in den USA herstellen, nicht weniger», teilte das Unternehmen als Reaktion auf die Proteste mit, wie die «Süddeutsche Zeitung» berichtet.

Publiziert am 11.11.2016 | Aktualisiert am 11.11.2016
teilen
teilen
1 shares
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS