Neues Logo, neue Farben Twint macht jetzt auf Paymit

Die Bezahl-App Twint erhält ein neues Logo. Doch beim Design wurden Kompromisse eingegangen.

Twint-Paymit-Fusion: Auch neues Logo ist eine Design-Fusion play
Twint-Zeichen, Paymit-Farben. Das neue Logo ist ein Kompromiss. Swissreg.ch

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Doris Leuthard im grossen Interview «Trump kann der Schweiz schaden»
2 Grossbank macht Jagd auf Studentinnen UBS gibt Schminkkurse
3 SmartShuttle-CEO Daniel Landolf (57) «Chauffeure braucht es noch...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
13 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

Die Bezahl-App Twint will auffallen. Und setzt darum auf ein knalliges Grün. Die App, das Logo oder die Lesegeräte an den Kassen – selbst die Fliege, die Twint-Chef Thierry Kneissler bei öffentlichen Anlässen trägt, ist in diesem Farbton gehalten.

Twint-Paymit-Fusion: Auch neues Logo ist eine Design-Fusion play
Twint ist das digitale Bezahlsystem der Postfinance. Coop, die Migros und die SBB sind starke Partner der App. ZVG

Doch: Nur knapp ein Jahr nach der Lancierung wird Twint schon wieder grundsätzlich überarbeitet. Grund ist die Fusion mit dem Schweizer Konkurrenten Paymit. Das Ziel: den Mitbewerbern aus Übersee wie Apple Pay so die Stirn bieten zu können. Die App wird darum zur Zeit überarbeitet und Ende Herbst lanciert. 

Paymit-Farben

Anscheinend wird aber nicht nur an der App gefeilt. Twint kriegt auch einen neuen Auftritt. Wie die «Handelszeitung» schreibt, hat das Unternehmen jüngst ein neues Logo im Markenregister angemeldet. 

Twint-Paymit-Fusion: Auch neues Logo ist eine Design-Fusion play
Das Paymit-Logo. ZVG

Das neue Markenzeichen ist blau, gelb und rot – was den Farben des aktuellen Paymit-Logos entspricht. Nicht verschwinden tut das Twint-Symbol. Die beiden Apps wollen sich scheinbar harmonisch in der Mitte treffen.

Allerdings ist noch nichts in Stein gemeisselt. Gegenüber dem Wirtschafsblatt will Twint das neue Logo nicht bestätigen. Man habe verschiedene Entwürfe geprüft, sagt Sprecher Victor Schmid. Die definitive Version stehe Ende November fest – allerdings hat Twint bisher nur diese eine Version registrieren lassen. (bam)

Twint-Paymit-Fusion: Auch neues Logo ist eine Design-Fusion play
Twint-Zeichen, Paymit-Farben. Das neue Logo ist ein Kompromiss. Swissreg.ch
Publiziert am 08.10.2016 | Aktualisiert am 08.11.2016
teilen
teilen
13 shares
9 Kommentare
Fehler
Melden

9 Kommentare
  • Tobias  Grütter 09.10.2016
    Die sollen endlich vorwärts machen und sich nicht mit lächerlichen Logo-Fragen aufhalten. Die Konkurrenz ist gross und schläft nicht. Bringt das Produkt endlich mit Debit-Funktion und Direktbelastung auf dem normalen Konto und das nicht nur exklusiv für Apple-Benutzer. Vielleicht kriegen sie dann noch knapp die Kurve. Ich befürchte allerdings, die Schweizer sind leider einmal mehr zu langsam. Den Letzten beissen (bekanntlich) die Hunde.
  • John  Doe aus Winterhtur
    09.10.2016
    Kontaktlos bezahlen mit der Postfinance Karte geht sehr angenehm da bei Beträgen unter 40.- kein PIN notwendig ist. Twint muss vorläufig separate geladen werden was absolut sinnlos ist. Apple Pay kann nur auf Apple Geräten genutzt werden was es absolut unbrauchbar für die Mehrheit macht.
  •   , via Facebook 08.10.2016
    TWINT :

    - App Downloaden
    - Vom Postkonto Geld Überweisen
    An der Kasse:
    - Bluetooth einschalten
    - Warten
    - Bestätigen u.s.w

    Und für was?

    Zahl ich doch direkt mit der Karte oder BAR geht 10 mal schneller ohne Geld hin und her schieben!

    Eher Rückschritt als Fortschritt....
  • Pierre  Glöckli , via Facebook 08.10.2016
    Applepay funktioniert weltweit und man kann mit dem Fingerabdruck bezahlen. Ich glaube kaum das da eine Schweizer Lösung mithalten kann.
    • Jack  Jones 08.10.2016
      Sehe ich auch so. Migros, Coop, Denner, Kiosk.... eigentlich alle akzeptieren ApplePay solange sie NFC Terminals haben. Und davon stehen bereits zehntausende in der Schweiz. Selbst in Italien, welches ApplePay noch nicht eingeführt hat, funktioniert ApplePay an vielen Orten. PayMitTwint funktioniert HÖCHSTENS in der Schweiz und gibt nur wenige Zahlstellen, im Rest der Welt = 0. Es ist eine Totgeburt, die uns nur viel Geld kostet, was wir durch erhöhte Gebühren bezahlen dürfen.
    • Benjamin  Zürcher 08.10.2016
      Applepay ist nur für Apple User interessant. Daher wird Twint nicht weniger kompetitiv sein!
  • Alex  Gächter aus St.Gallen
    08.10.2016
    Bis die sich endlich geeinigt und was vernünftiges auf die Beine gestellt haben, wird sie die Konkurrenz verdrängen.
    Zwei Jahre Vorsprung komplett verspielt, glück nur das nicht alle anbieter mit Apple Pay Zusammenarbeiten.
    • Rolf  Wysshaar 08.10.2016
      ApplePay funktioniert oft auch da nicht wos angeschrieben ist. Da ich viel unterwegs bin und Kunden habe die das anbieten, frage ich immer wieder mal. Bisher ist ApplePay eher ein Flop, denn selbst da wos funktionieren wurde, bezahlt bisher niemand damit.
    • Heinrich  Klartext 08.10.2016
      Apple Pay funktioniert hervorragend, Erstaunen bei den Verkäufern, aber auch grosse Akzeptanz. Hab das mittlerweile x Mal erlebt. CH ist sowas von rückständig, immer eigene Zügli fahren, derweil andernorts die Post abgeht. Stichwort Peppol, ZUGFeRD etc. einfach nur zum Schämen.