Neues Angebot für Ladenhüter-Inserate AutoScout24 bringt Geld-zurück-Garantie

Die Occasions-Plattform AutoScout24 erstattet den Inseratepreis zurück, wenn ein publiziertes Fahrzeug nach vier Monaten nicht verkauft ist.

Premiere im Onlinehandel: AutoScout24 bringt Geld-zurück-Garantie play
Christoph Aebi, Chef von AutoScout24. STEFAN BOHRER

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Keinen einzigen Passagier befördert Uber-Heli floppt am WEF
2 An der Party-Bar von Andermatt nach Disentis Sawiris erfindet...
3 Schweizer Homepage sagt es voraus So soll das iPhone 8 aussehen

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

AutoScout24 spricht von einer Pionierrolle: «Im Bereich Online-Marktplätze ist dies ein bislang einzigartiges Angebot», sagt Christoph Aebi, Chef von AutoScout24. Der Neu- und Gebrauchtwagen-Verkäufer meint damit das neue Angebot seiner Online-Plattform.

Wer als Privatkunde ein Inserat auf AutoScout24 mit unbegrenzter Laufzeit ins Internet stellt, erhält den Inseratepreis zurück, wenn das publizierte Fahrzeug nach 120 Tagen nicht verkauft ist. Mit der Geld-zurück-Garantie stehe man für den Verkaufserfolg ein, sagt Aebi. Bei den Kunden komme das bereits sehr gut an.

Premiere im Onlinehandel: AutoScout24 bringt Geld-zurück-Garantie play

Auto-Occasionen in Schlieren ZH (Archivbild).

Keystone/Gaetan Bally

 

Der Preis für ein Inserat mit unbegrenzter Dauer beträgt aktuell 249 Franken. Eine Bedingung, damit man das Geld zurück bekommt, gibt es dann doch noch: Der User (Verkäufer) ist angehalten, den Angebotspreis marktgerecht zu halten und das Fahrzeug mit Originalbildern auf die Plattform zu stellen. (uro)

AutoScout24 gehört zur Scout24 Schweiz AG, an welcher auch Ringier-Verlag beteiligt ist, der Blick.ch publiziert.

Publiziert am 31.10.2016 | Aktualisiert am 31.10.2016
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Chris   Maestrani aus Gossau
    31.10.2016
    Das könnte für AS in der Ostschweiz teuer werden. Denn ein Blick darauf zeigt, das die Autos ab Winterthur markant günstiger werden. Ich kaufe meine Autos jeweils in der Westschweiz. Muss zwar 2-3 Stunden fahren, aber das lohnt sich allemal. Habe dann einen guten Kontakt, der mir das Auto für 250.- dann abholt und auf dem Hänger bringt.
  • John  Livers aus St.Gallen
    31.10.2016
    Auch bei Autoscout hört leider die Schweiz bei Winterthur auf. Es inseriert kaum jemand aus der Ostschweiz. Es gibt viele interessante Angebote aber leider meist aus der Westschweiz.
  • Somboon  Saleoff aus Koh Samui Suratani
    31.10.2016
    Darum gib es so viele Autoverkaufs gratis Plattformen.
    250.- Fr. für ein einziges Fahrzeuginserat im Internet ist ein absoluter Fantasiepreis und war definitiv noch nie gerechtfertigt.
    Immerhin hat Autoscout24 nach über 10 Jahren endlich die Such- und Angebot Kriterien auf ein zeitgemäßes Niveau angepasst.