Neuer Flieger, neue Uniformen Edelweiss macht sich frisch

KLOTEN ZH - Die Edelweiss-Crew wird neu eingekleidet. Und die Flotte bekommt Zuwachs durch einen Airbus A340 – so weit wie der Neuling fliegt kein anderes Schweizer Flugzeug.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Adieu Whatsapp Auf diesen Handys ist im Januar Schluss
2 530’000 Menschen gelten in der Schweiz als arm Arme leben elf Jahre...
3 Einkäufe einstecken und rauslaufen Amazon eröffnet Laden ohne Kassen

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
13 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

So weit fliegt kein anderes Schweizer Flugzeug: Der neue Edelweiss-Airbus A340 hat eine Reichweite von 13’700 Kilometern. Damit würde er die Strecke von Zürich nach Australien oder Chile schaffen. So weit kommt kein anderer Edelweiss-Ferienflieger – und auch keiner der Swiss!

Edelweiss: Weiht neues Flaggschiff & Uniformen am Flughafen Zürich ein play
Bei der Taufe des neuen Airbus A340 von Edelweiss ertönten am Flughafen Zürich Alphornklänge und Kuhglockengeläute einer Obwaldner Trachtengruppe. SDA/Johannes Brinkmann

Der Clou: Der Flieger stammt von der Swiss, Edelweiss baut ihn aber komplett um. Weil er leichter wird, erhöht sich die Reichweite. Insgesamt wechseln vier A340 von der Swiss-Flotte zu Edelweiss: Im Frühling 2017 folgt eine zweite Maschine, 2018 nochmals zwei.

«Melchsee-Frutt» startet um 22.35 Uhr nach Kapstadt

Edelweiss: Weiht neues Flaggschiff & Uniformen am Flughafen Zürich ein play
Neue Bestuhlung, LED-Licht: Die Kabine des Edelweiss A340 ist komplett neu designt.  HO

Edelweiss hat die neuen Flieger mit Sitzen der neusten Generation ausgerüstet, das Kabinendesign wurde neu gestaltet. Und dank LED-Lampen soll das Ambiente schöner sein.

Mit grossem Aufwand wurde der Jet heute Mittag auf den Namen «Melchsee-Frutt» getauft. Am Abend um 22.35 Uhr hebt der neue Flieger zu seinem Erstflug in Richtung Kapstadt (Südafrika) ab.

Ex-Miss in der Uniform 

Ebenfalls heute Mittag stellte Edelweiss neue Crew-Uniformen vor. Es ist die erste Änderung am Outfit seit 20 Jahren. Designt wurden sie vom Zürcher Studio Asandri. Die Kleidung ist taillierter und wirkt schlanker. Das Foulard, das die Flight Attendants zur Uniform tragen, soll eine moderne Version des traditionellen Glarnertüechli sein.

Für einen Vorab-Fototermin schlüpfte Ex-Miss-Earth Corinne Schädler (24) für BLICK-Fotograf Joseph Kakshouri in die neue Uniform. Schädler fliegt selbst als Flight Attendant um die Welt. Die Bilder des Shootings und Einblicke in den neuen A340 sehen Sie in der Bildergalerie. (kst)

Publiziert am 01.12.2016 | Aktualisiert am 02.12.2016
teilen
teilen
13 shares
2 Kommentare
Fehler
Melden

2 Kommentare
  • Karl  Schrader 02.12.2016
    Nun ja - die Swiss wollte die 340er loswerden, weil sie zu viel Sprit verbrauchen. Ob das mit dünneren Sitzen besser wird? Hoffentlich sind die Dinger bei 13.700 km auch bequem. Eine Premium Eco zu einem zahlbaren Preis wäre bei solch Distanzen sinnvoll. Ich meide in der Eco alle Fernflüge über 10 Stunden.
  • Arthur  Stöckli , via Facebook 01.12.2016
    Oldfashion die Uniform, konservativer und altmodischer geht es nicht mehr...