Milliarden-Projekt am Flughafen Zürich Jelmoli wird neuer Mieter im Circle

Grieder, Swatch, Dufry, Hyatt: Jetzt wird die Liste der Mieter im The Circle am Flughafen Zürich um einen bekannten Namen reicher. Das Milliarden-Projekt soll Ende 2019 fertiggestellt sein.

TL5_3842.jpg play
Baustelle «The Circle» beim Flughafen Zürich im Sommer 2016.  THOMAS LUETHI / HEG

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mittagessen mit Hollywood-Traumpaar Clooneys exklusive Tafelrunde
2 Lehrlinge zeigen ihren Arbeitsalltag Coop startet Snapchat-Offensive
3 Theresa May hat Grosses vor Die Briten träumen wieder vom Empire

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

Das Milliarden-Projekt The Circle ist auf Kurs. «Die Bauarbeiten schreiten planmässig voran. Vereinzelt sind schon erste Teile der Hochbauten zu sehen.» Das meldet heute die Flughafen Zürich AG, die mit der Swiss Prime Site hinter dem neuen Geschäftsviertel am Fuss des Butzenbüel in Kloten ZH steht. Die Circle-Eröffnung ist auf Herbst 2019 geplant, heisst es auf Nachfrage. 

Auf der Liste der künftigen Mieter stehen bereits bekannte Namen: Das Universitätsspital Zürich, die Hotelkette Hyatt, das Modehaus Grieder, der Uhrenhersteller Swatch, der Reise-Detailhändler Dufry und neu Jelmoli.

Jelmoli breitet sich aus

Das Warenhaus will sich nicht auf den einen Standort im Circle beschränken, sondern an drei Standorten im Flughafen Zürich präsent sein. Bislang gibt es das Warenhaus nur in der Zürcher Innenstadt. Jelmoli wird ab der Circle-Eröffnung gestaffelt an drei verschiedenen Standorten am Flughafen präsent sein. 

Im Airside-Center mit einem Shop-in-Shop-Konzept (Premium-Shopping und Luxusartikel). Im landseitigen Airport-Center mit einem Click&Collect-Format. Damit will das Unternehmen seinen Webshop stärken. Vorgesehen ist, dass Kunden im Internet bestellte Jelmoli-Artikel an einer Pickup-Station abholen können. Zusätzlich möchte sich das Warenhaus auf 2000 Quadratmetern im Circle einmieten.

Der Flughafen Zürich ist nach eigenen Angaben Wirtschaftsmotor für 280 ansässige Unternehmen mit insgesamt knapp 27’000 Angestellten. Der Flughafen erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 989 Millionen Franken. (uro)

Publiziert am 14.12.2016 | Aktualisiert am 14.12.2016
teilen
teilen
0 shares
1 Kommentar
Fehler
Melden

1 Kommentare
  • Köbi  Keller aus Seon
    14.12.2016
    Einzig und allein um solche Werte geht es in der Schweiz, nicht um Lebensqualität, daher wird auch munter "zugewandert" was unsere Finanzgerichtete Politik begrüsst. Das ganze system baut nur auf solchen "Werten" auf, einer künstlichen Scheinwelt