McDonald's bringt App-Mümpfeli Big Mac für 1,90 Franken

ZÜRICH - Morgen Mittwoch gibts zweite Weihnachten für Fast-Food-Fans. McDonald's verkauft den Big Mac über 70 Prozent billiger. BLICK erklärt, wie Sie zum Schnäppli kommen.

Big Mac für 1,90 Franken: McDonald's bringt App-Mümpfeli play

Sparen Dank App: Den Big Mac gibts für 1.90 statt 6.50 Franken.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Bundespräsidentin Doris Leuthard im grossen Interview «Trump kann der...
2 Banker-Legende Oswald Grübel (73) über Trump «Nehmen Sie nichts für...
3 6 Jahre Verspätung! Berliner Flughafen wird 2017 nicht eröffnet

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
10 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Eigentlich schlummerte die neue McDonald's-App schon seit Anfang Dezember im App-Store. Doch erst heute hat McDonald's Schweiz die Lancierung kommuniziert.

Zum Start gibt es morgen Mittwoch einen exklusiven App-Coupon: Big Mac für 1,90 Franken - statt 6,50 Franken wie üblich.

«Schritt für Schritt arbeiten wir am Restauranterlebnis der Zukunft. Neben neuen Serviceelementen wie den Self Ordering Kiosks und dem Service an den Tisch haben wir dieses Jahr intensiv an unserer eigenen App gearbeitet», sagt Ben Proske, Digital Marketing Manager McDonald’s Schweiz.

Kunden können die App ab sofort auf iPhones und Android-Handys laden.

So essen Sie billiger

Wenn Sie die App installiert haben erscheint morgen Mittwoch ein digitaler Coupon - der nur morgen einlösbar ist. Bei dieser Promo-Aktion soll es laut dem Mac aber nicht bleiben. Bis zum 5. März offeriert die App 20 Sparcoupons, die jeden Tag von neuem eingelöst werden können.

Big Mac für 1,90 Franken: McDonald's bringt App-Mümpfeli play
Pommes-Icon: Die Mac-App gibt für iPhone und Android.

Nebst Coupons gibts auf der App auch Infos über Burger, einen Restaurantfinder und Job-Angebote.

Bald Online-Bestellungen möglich

«Wir werden die App in den nächsten Monaten stetig weiterentwickeln. Gemeinsam mit unseren Kollegen von McDonald’s International denken wir über weitere Funktionen wie beispielsweise ein Treueprogramm oder die Online-Bestellung nach», fügt Ben Proske an.

Spar-App auch bei Burger King

Burger King setzt schon länger auf Sparangebote, die exklusiv über die App abrufbar sind. Momentan findet der User dort gleich 14 Coupons. Für Hamburger, aber auch für Shakes oder Nuggets. Den Big King bekommt man bis 15. Januar etwa für 4,90 Franken statt 7,50 Franken. Der Long Chicken kostet mit Coupons aus der App 4,90 Franken statt 8,70 Franken. (bö)

Publiziert am 27.12.2016 | Aktualisiert am 27.12.2016
teilen
teilen
10 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

3 Kommentare
  • Danni  Stufer 27.12.2016
    Lausige Qualität: Burger unter der Wärmeglocke, Pommes zu lange rumgelegen, Produktionszeitpunkt von den Produkten entfernt. Lausiger Service: Personal kann kaum Deutsch, im Drive-Through kommt es praktisch nicht vor, dass die Bestellung vollständig und korrekt ist. Nun auch noch die Verwirrung mit der App. Man muss die Coupons "einlösen", dann laufen sie in 10 ab, das Personal hat keine Ahnung davon, alles viel zu kompliziert. Bei BK etwas besser, nur gehen dort die Milchshakes meistens nicht.
  • Daniel  Hofmann 27.12.2016
    McDonald würde besser an der Qualität arbeiten, denn oftmals ist es nicht WYSIWYG = What You See Is What Yout Get. Es werden zuviele Burger vorproduziert, die lange dann liegen und ungeniessbar sind. Die Zeiten werden nicht eingehalten. Es wäre gut, wenn Kontrollen eingeführt wurden. Ich bring regelmässig Burger zurück und erhalte dann immer einen neuen, man getraut sich schon gar nicht mehr mit einen aus der Warteschlange zu geben. Ich warte lieber wie früher bei der Silberkugel, das war gut.
    • Aleksandar  Jasar aus Aarau
      27.12.2016
      Das ist schon ok wenn die Burger etwas rumgelegen haben. Mir wird eher schlecht wenn ich all die Verschwendung von Lebensmitteln sehe, man schmeisst die Burger weg weil sie vielleicht eine halbe Stunde gewartet haben.