Luzerner Mike Graber (32) hat seit 10 Jahren das Ur-iPhone «Der Akku läuft noch immer!»

LUZERN/SAN FRANCISCO - Happy Birthday, iPhone! Heute vor zehn Jahren lancierte Apple die Handy-Revolution.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Doris Leuthard im grossen Interview «Trump kann der Schweiz schaden»
2 Grossbank macht Jagd auf Studentinnen UBS gibt Schminkkurse
3 SmartShuttle-CEO Daniel Landolf (57) «Chauffeure braucht es noch...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
29 Kommentare
Fehler
Melden

Ein Leben ohne Smartphone? Heute unvorstellbar! Doch als Ex-Apple-Boss Steve Jobs (†56) vor exakt zehn Jahren der Welt das allererste iPhone präsentierte, war das eine Revolution. Und der Beginn goldener Zeiten für Apple: Die Aktie ist heute fast zehnmal mehr wert als am 9. Januar 2007.

10 Jahre im Einsatz: Erstes Ur-iPhone funktioniert nach Jahrzehnt noch play
«Der Akku läuft immer noch!» Mike Graber (32) kaufte sein erstes iPhone für 1250 Franken.  zVg

«Ich bezahlte damals 1250 Franken, was völlig überteuert war», sagt Mike Graber (32), ein iPhone-Fan der ersten Stunde. Es hat sich gelohnt, denn das iPhone der ersten Generation läuft heute noch. «Ich war schon immer ein Technik-Freak», sagt der Chauffeur aus Luzern.

10 Jahre im Einsatz: Erstes Ur-iPhone funktioniert nach Jahrzehnt noch play
Steve Jobs präsentierte vor exakt zehn Jahren das erste iPhone. David Paul Morris

«Es hat Geschichte geschrieben»

«Ich brauche es im Schnitt dreimal pro Woche als Haustelefon. Das Erstaunlichste ist: Der Akku läuft immer noch super. Im Standby-Modus muss ich das iPhone zwei Wochen lang nicht aufladen.»

Graber konnte sogar die AirPods mit der Uralt-iPhone koppeln, jene neuen kabellosen Apple-Kopfhörer, wie er in einem Video zeigt.

Hat er eine emotionale Beziehung zu seinem zehnjährigen Schatz? «Jein. Es ist schliesslich nur etwas Materielles. Aber ich trage dem Gerät schon gut Sorge. Es ist mir viel wert: Dieses erste iPhone hat Geschichte geschrieben, es hat unsere Welt komplett umgekrempelt.»

Publiziert am 09.01.2017 | Aktualisiert am 16.01.2017
teilen
teilen
0 shares
29 Kommentare
Fehler
Melden
Keynote 2007 Steve Jobs stellt das erste iPhone vor

TOP-VIDEOS

29 Kommentare
  • markus  gut aus Bern
    09.01.2017
    Besitzen ist eine Sache, aber ob er es noch täglich gebraucht wage ich zu bezweifeln.
  • Peter  Meier 09.01.2017
    Ich habe ein 28 jährigen Handtuch und wisst ihr was? Es trocknet immer noch ;-)
  • hansr  bloch aus balsthal
    09.01.2017
    Auch ich habe immer noch das erste, als Reserve. Aus den USA gekauft als es in der Schweiz noch nicht zugelassen wurde,musste es mit wenig Griff einstellen.
  • Reto  Stückiger 09.01.2017
    @V. Fletcher, meiner Meinung nach eher im Positiven. Im Sinne der neuen Möglichkeiten. Erst beim iPhone, später war auch das iPad ein ganz grosses Novum, über welches ich (sic!) am Anfang selbst geschimpft habe- bis ich es selbst hatte.
    Zum Thema vertechnisiert- früher sassen die Leut noch am Rechner, der hiess Tower, und haben von dort aus gechattet usw. Wie gross ist der Unterschied vom sozialen Aspekt her gesehen, ob das einer vom mobilen Gerät aus oder vom heimischen Rechner aus macht? LG
  • H.   Heller aus Zürich
    09.01.2017
    Das waren noch Zeiten! Heute läuft der Fernost-Schrott, den uns Apple nach dem Tob von Steve Jobs zu völlig überrissenen Preisen andreht, kaum mehr 2 Jahre, dann muss ein neues Teil her.
    • Markus  Schweizer 09.01.2017
      Ich habe immernoch ein iPhone 4s (für Auslandaufenthalte benutze ich es immernoch). und läuft einwandfrei und dass trotz mehreren stürzen auf den boden. Die Geräte laufen länger als 2 Jahre wen man acht gibt. Aber es ist halt so, dass die meisten eben immer das neuste haben wollen/müssen (Gruppenzwang, Coolfaktor).