Luftverkehr Harry Hohmeister soll Swiss-Verwaltungsrat werden

ZÜRICH FLUGHAFEN - Der frühere Swiss-Chef Harry Hohmeister verabschiedet sich nicht ganz aus Zürich. Nach sechs Jahren an der operativen Spitze der Schweizer Fluggesellschaft soll der 51-Jährige in den Verwaltungsrat der Swiss gewählt werden.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ikea hat es rausgefunden So leben die Schweizer
2 Vergleich Wer reich werden will, muss in der Schweiz studieren
3 Ab September im Einsatz Hier kommt der Roboter-Pöstler

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Hohmeister sei zur Wahl an der ausserordentlichen Generalversammlung am kommenden Freitag vorgeschlagen worden, sagte eine Swiss-Sprecherin der Nachrichtenagentur sda auf Anfrage. Sie bestätigte damit entsprechende Berichte der «SonntagsZeitung» und der «Schweiz am Sonntag». Zu weiteren Änderungen im Verwaltungsrat wollte sich die Sprecherin nicht äussern.

Hohmeister hatte Anfang Jahr in die Zentrale der Muttergesellschaft Lufthansa gewechselt. Der Manager verantwortet dort die kommerzielle Steuerung der Luftverkehrsdrehkreuze der Gruppe, Frankfurt, München, Zürich und Wien.

Am vergangenen Freitag feierte die Swiss die Ankunft ihres neuen Flaggschiffes, der Boeing 777-300ER. Sie ersetzt die in die Jahre gekommene Airbus-A340. Die Swiss bestellte neun der rund 330 Millionen Dollar teuren Maschinen.

In der gleichentags eröffneten neuen Swiss-Lounge überreichte Hohmeister seinem Nachfolger als Swiss-Chef, Thomas Klühr, den symbolischen Steuerknüppel. Klühr tritt sein neues Amt diesen Montag an. (SDA)

Publiziert am 31.01.2016 | Aktualisiert am 31.01.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden