Luftverkehr Airbus liefert erste Maschine vom Typ A320neo an Lufthansa aus

Berlin – Die prestigeträchtige Auslieferung des ersten Airbus-Modells A320neo an die Lufthansa ist nach leichter Verspätung unter Dach und Fach. Lufthansa-Chef Carsten Spohr nahm in Hamburg die weltweit erste Maschine des Typs in Empfang.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 «Bilanz»-Ranking der 300 Reichsten Diese 10 sind nicht nur reich,...
2 Neuer Flieger, neue Uniformen Edelweiss macht sich frisch
3 Warme Pizzas und halbe Poulets Lidl testet Take-away-Ecken

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden

Dies teilten Airbus und die grösste deutsche Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Ursprünglich sollte die treibstoffsparende Maschine noch 2015 ausgeliefert werden. Dies hatte sich aber wegen technischer Schwierigkeiten und Problemen bei der Dokumentation verzögert.

Der Triebwerkshersteller Pratt & Whitney sei Schuld, sagte Airbus-Verkaufschef John Leahy vor kurzem. Eigentlich war Qatar Airways als Erstabnehmer vorgesehen.

Die Lufthansa verspricht sich von den insgesamt 116 bestellten Maschinen einen geringeren Treibstoffverbrauch, weniger Lärmbelastung und eine deutlich verbesserte Umweltbilanz. Spohr bezeichnete die A320neo als «das mit Abstand effizienteste und leiseste Flugzeug auf Kurz- und Mittelstrecken».

Der erste kommerzielle Flug des neuen Lufthansa-Airbus ist am 24. Januar von Frankfurt nach Hamburg geplant. (SDA)

Publiziert am 20.01.2016 | Aktualisiert am 20.01.2016
teilen
teilen
0 shares
Fehler
Melden