Luftschiffe und Drohnen Amazon patentiert fliegende Warenhäuser

«Fliegende Erfüllungszentren": Der Onlinehändler Amazon hat ein Patent für fliegende Warenhäuser angemeldet.

Bestellungen per Luftschiff: Amazon patentiert fliegende Warenhäuser play

Fliegende Warenlager in Luftschiffen: Patentskizze von Amazon.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Mittagessen mit Hollywood-Traumpaar Clooneys exklusive Tafelrunde
2 Lehrlinge zeigen ihren Arbeitsalltag Coop startet Snapchat-Offensive
3 Theresa May hat Grosses vor Die Briten träumen wieder vom Empire

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

Der Onlinehändler Amazon hat ein Patent für fliegende Warenhäuser angemeldet. Dabei geht es um Luftschiffe in knapp 14 Kilometern Höhe, von denen Drohnen für ihre Lieferungen aus dem Himmel herabschweben.

Amazons Idee ist zwar schon zwei Jahre alt, die Patentanmeldung wurde aber erst jetzt von einem Technologie-Analysten entdeckt. Darin bezeichnet der US-Konzern seine Lagerplätze in der Luft als «fliegende Erfüllungszentren".

Die Luftschiffe sollen knapp 14 Kilometer über der entsprechenden Lieferregion schweben. Die bestellten Waren sollen dann mittels Drohnen zum Kunden gebracht werden. Das schwebende Warenhaus soll selbst wiederum durch kleinere Luftschiffe aufgefüllt werden.

Amazon setzt seit jeher auf massive Investitionen, um damit das Wachstum anzukurbeln und Marktanteile auszubauen. Dabei geht es immer mehr um schnellere Auslieferungen. (SDA)

Publiziert am 30.12.2016 | Aktualisiert am 10.01.2017
teilen
teilen
0 shares
3 Kommentare
Fehler
Melden

3 Kommentare
  • Marcel  Frey 30.12.2016
    Man darf ja alles zum Patent anmelden. Ob das aber eine Erfindung mit eignem Charakter - was nicht auch schon da gewesen ist kann sicher bezweifelt werden. Grundsätzlich ist das eine Idee die auf der Hand liegt, was nicht patentierbar ist. Was patentiert werden könnten, wären die Drohnen und die dazu notwendige Software. Aber die hat ja Amazon so wenig erfunden wie das Rad und das Pulver.
  • Lukas  Zürcher , via Facebook 30.12.2016
    Kann mir mal jemand sagen, was wir davon haben, wenn die Auslieferung immer schneller wird?????
  • Michael  Meienhofer aus Ostermundigen
    30.12.2016
    14000 m Höhe? Da haben doch schon Helikopter mühe, überhaupt dort oben anzukommen, wie schaffen das Drohnen? Dort könnte man ebenfalls Politiker beschäftigen, die man am liebsten auf den Mond geschossen hätte! Jules Vernes machts möglich....