Lufthansa bietet in der neuen Edel-Holzklasse mehr Platz 17 Zentimeter für 800 Franken

Grosser Bahnhof für ein paar Flugzeugsitze! Die Lufthansa hat gestern ihre neue Premium Economy Class vorgestellt – mitten im Zürcher Hauptbahnhof. Im Dezember gehen die ersten Langstreckenflugzeuge mit der Edel-Holzklasse in die Luft.

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Ab in die Ferien! Das sind die beliebtesten Sommerziele der Schweizer
2 Damit die Ferien nicht ins Wasser fallen Bündner verschenken bei Regen...
3 Yahoo für ein Schnäppchen verkauft Der Niedergang des Internet-Dinos

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
15 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden

In der Premium Economy gibts mehr Platz. Vor allem für die Beine: Bei 97 Zentimetern Sitzabstand hat man bis zu 17 Zentimeter mehr Platz. In der Breite gibt es ein Plus von zehn Zentimetern. Der Sitz lässt sich zudem fünf Zentimeter weiter nach hinten neigen als in der normalen Economy. Der Aufpreis: 600 bis 800 Franken für einen Hin- und Rückflug über den Nordatlantik oder nach

Asien. Dafür darf man auch doppelt so viel Gepäck mitnehmen und bekommt einen Welcome-Drink. Und für Filme gibts einen grösseren Flachbildschirm.

Grund für die Einführung der neuen Klasse sind nicht zuletzt Firmen, die auch ihren Kadermitarbeitern aus Spargründen keine Business-Class-Flüge mehr bezahlen.

Bei der Swiss gibt es noch kein vergleichbares Angebot. «Wir schauen uns das Thema im Rahmen der langfristigen Produkteentwicklung an. Eine Entscheidung ist aber noch nicht gefallen», sagt Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek zu BLICK.

Die neue Premium Economy lässt sich der Swiss-Mutterkonzern Lufthansa 160 Millionen Franken kosten.

Publiziert am 03.10.2014 | Aktualisiert am 03.10.2014
teilen
teilen
15 shares
7 Kommentare
Fehler
Melden
So reist es sich in der «Premium Economy Class»

TOP-VIDEOS

7 Kommentare
  • Tony  Müller aus Urtenen
    04.10.2014
    ... und wenn ich in meinen E-Mail Archiv zurück schaue habe ich dies schon im 2003 an Swiss/Air und Kranich Air vorgeschlagen für KMU die auch auf Geschäftsreisen sind einzuführen, denn viele KMU haben nicht das Geld um Business Klasse zu fliegen.So dauern Wunder manchmal etwas länger.
  • Rudolph  Stucki aus Hudson
    04.10.2014
    das waere mal eine Idee die der Herr Hohmeister als erstes in seiner neuen Strategie einbauen koennte..... dann wurde ich naemlich wieder SWISS fliegen, zuerst wird man zusammengepfercht dass Viehtransport Normen besser sind um mehr Geld zu kassieren, nun ist endlich wieder der Passagier comfort wichtiger und mann kann wieder mehr Geld kassieren
  • Larry  Kaufmann 03.10.2014
    Delta bietet in "Economy Comfort" 10 cm. mehr Beinfreiheit, 50 Prozent mehr Sitzlehnverstellung und früheres Einsteigen für ca. Fr. 200 Aufpreis hin und zurück über den Nordatlantik. Wahrscheinlich auch momentan die beste US-Airline bzgl. Service umfangreiches Video-Angebot gratis und gratis Wein/Bier.
  • Klaus  Meier 03.10.2014
    Zum Glück bin ich nicht so gross! ;- Zur Not kann ich im Flugzeug auch rumlaufen. Ich bleibe bei der Holzklasse und gönn mir lieber für den Aufpreis längere Ferien.
  • Reto  Benzli 03.10.2014
    Schön dass dies nun auch die Lufthansa anbietet. Bis anhing musst ich immer auf Air France oder British Airways ausweichen die dieses Angebot schon seit mehreren Jahren sehr erfolgreich führen. Dadurch spare ich nun ein paar Stunden und kann trotz meiner fast 2 m relaxt in China oder den USA ankommen.