Keine Flüge in Deutschland Lufthansa-Piloten streiken am Mittwoch

Am Mittwoch sollen alle Lufthansa-Flieger in Deutschland am Boden bleiben. Die Piloten fordern mehr Lohn.

Lufthansa-Piloten streiken: Keine Flüge in Deutschland möglich play
imago/Rüdiger Wölk

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 Die WTO in Genf zittert Machtlos gegen Trump
2 Doris Leuthard im grossen Interview «Trump kann der Schweiz schaden»
3 Grossbank macht Jagd auf Studentinnen UBS gibt Schminkkurse

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
0 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

Die Piloten der Swiss-Mutter Lufthansa haben zum nächsten Streik aufgerufen. Sie wollen an diesem Mittwoch den Flugverkehr auf der Lang- und Kurzstrecke der Lufthansa komplett bestreiken.

Das kündigte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit am Montag in Frankfurt an. Betroffen seien alle Flüge aus Deutschland.

Es handelt sich um den 14. Streik in der laufenden Tarifauseinandersetzung. Dieses Mal geht es ausschliesslich um die Tarifgehälter von rund 5400 Piloten der Lufthansa, der Lufthansa Cargo und der Tochtergesellschaft Germanwings. Die Piloten verlangen Tariferhöhungen von 22 Prozent über einen Zeitraum von fünf Jahren. (SDA)

Publiziert am 21.11.2016 | Aktualisiert am 23.11.2016
teilen
teilen
0 shares
4 Kommentare
Fehler
Melden

TOP-VIDEOS

4 Kommentare
  • Hans Jakob  Rölli , via Facebook 22.11.2016
    Meine Einstellung dazu:
    Ich persönlich, würde solchen Streik-Brüdern kündigen!
    Für mich hat ein Postbus-Chauffeur in Graubünden mehr persönliche Verantwortung zu tragen,
    als ein Pilot, bei dem heute fast alles elektronisch abgedeckt ist.
  • Othmar   Huber 22.11.2016
    Komisch - ich fliege regelmässig mit Swiss und auch manchmal mit Lufthansa. Anscheinend erlebe ich eine andere Welt. Diese Kommentare kann ich gar nicht unterschreiben. Ich als Schweizer begrüsse nämlich, dass ich von Zürich oder Genf direkte Verbindungen nach Asien und Afrika und Süd und Nord Amerika habe - die für mich Zeitsparend sind und den Service habe ich immer freundlich und zuvorkommend erlebt. Diese Luxusbomber aus dem nahen Osten nehme ich NUR wenn ich MUSS.
  • Robert  Dietschi 21.11.2016
    Das ist der Grund warum ich diese Airlines meide, Swiss und Lufthansa... immer schreien und nichts aber garnichts hintendran... Service gleich 0, da siehts bei den Arabischen und Asiatischen Airlines ganz aber ganz anders aus. Wucher Preise und immer schreien nach Erhöhungen, passt erst mal den Service am jetzigen Preis an!
  • Rap  Unzel aus Ksnnllae
    21.11.2016
    Ganz genau deshalb will ich mit einer solchen Airline gar nicht, aber gar nichts zu tun haben. Weiter so! Fliege nur noch mit Golf Airlines wie Emirates, Qatar, Oman und bin bestens damit zufrieden. Das Umsteigen in den Emirates ist problemlos, da grosszügige Lounges die Wartezeit verkürzen und der Service mehr als 1a ist. Ade Lufhansa, Swiss etc.....