Individuelle Coupons Migros baut Cumulus aus

Bei der Migros gibts neu direkt an der Kasse individuelle Cumulus-Coupons. Das kann sich lohnen, wenn man ein Lieblingsprodukt hat.

Migros baut Cumulus System aus: Individuelle Coupons für Kunden play
Migros hat das Cumulus-Punktesystem ausgebaut. Michele Limina

Aktuell auf Blick.ch

Top 3

1 BLICK in die neuen Google-Büros am Zürcher HB Ein WC für Frau, Mann und...
2 Hoher Besuch in Bern Bundesräte im Style-Check
3 Schweiz wieder Nr. 1 im Talente-Ranking Die klügsten Köpfe wollen zu...

Wirtschaft

Immer informiert - Abonnieren Sie den Blick-Newsletter!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Schön, dass wir Ihnen unsere BLICK News des Tages senden dürfen. Möchten Sie zusätzlich den BLICK Sport Newsletter erhalten?
teilen
teilen
45 shares
20 Kommentare
Fehler
Melden

Treue Migros-Kunden zücken bei jedem Kauf die Cumulus-Karte. Wie der «Tages-Anzeiger» schreibt, hat der Grossverteiler das Punkte-Sytem jetzt um eine Möglichkeit erweitert. 

Neu gibts für Cumulus-Kunden gleich an der Kasse einen individuellen Coupon. Und der funktioniert so: Wenn zum Beispiel ein Kunde regelmässig Sportriegel der Marke Sponser kauft und die Cumulus-Karte zückt, wird das von der Migros registriert. Der Kunde kriegt einen sogenannten Vorteilscoupon. Der verspricht bei einem Kauf von Sponser-Produkten innerhalb von einem Monat 25-fache Cumulus-Punkte. Die Konsequenz: Wer mit dem Coupon für 100 Franken Sponser-Produkte kauft, kriegt 2500 Punkte gutgeschrieben. Dafür gibts von der Migros Bons im Wert von 25 Franken.  

Die Migros verteilt an den Kassen seit 2013 Cumulus-Coupons. Etwa für doppelte Punkte bei einem Einkauf über 100 Franken, oder fünffache Punkte bei einem Kauf über 500 Franken. Zudem schickt der Grossverteiler alle zwei Monate seinen Cumulus-Kunden Coupons nach Hause.

Im September lanciert

Dass die Kundschaft gleich an der Kasse einen individuellen Punkte-Multiplikator erhält, ist neu. Laut der Migros wurde das neue System im September eingeführt. Nach welchen Kriterien die Coupons ausgegeben werden, will das Unternehmen nicht sagen. 

Bei Coop gibts es individuelle Rabatt-Coupons schon länger. Wer etwa regelmässig Bio-Produkte kauft und die Supercard zückt, erhält laut dem «Tages-Anzeiger» von Coop einen Coupon für das Naturaplan-Sortiment. 

Bei den Schweizern sind die Treuekarten hoch im Kurs. Coop hat 3,1 Millionen Supercard-Kunden. Und die sind für insgesamt 73 Prozent vom Umsatz verantwortlich. Die Cumulus-Karte der Migros nutzen 2,9 Millionen Kunden. Diese sind gar für 79 Prozent des Gesamtumsatzes verantwortlich. (bam)

Publiziert am 13.10.2016 | Aktualisiert am 28.10.2016
teilen
teilen
45 shares
20 Kommentare
Fehler
Melden

20 Kommentare
  • Graf  Urs , via Facebook 25.10.2016
    Hat Frau Stalder eigentlich nichts wichtigeres zu tun, als Migros zu kritisieren ??
    Da sich Frau Stalder Konsumentenschützerin Titelt, wäre es nicht auch angebracht, mal die Krankenkassen zu hinterfragen ?
    Ich glaube, uns Konsumenten würde dass sicher mehr bringen , als diesen sinnlosen und unangebrachten Auseinandersetzung mit Migros.
  • Peter  Schneider 13.10.2016
    Der Konsument bezahlt schlussendlich den ganzen Aufwand um den Cumulus- und Supercard Mist. Da sind mir tiefere Preise wie bei Aldi und Lidl bedeutend sympathischer. Da muss ich mich nicht mit den Coupons rumschlagen.
  • Max  Minder aus Aesch
    13.10.2016
    Warum nicht direkt die Preise anpassen, statt dieser Schnickschnack mit Punkten, Bons oder sonstige Erfindungen.
  • Peter  Gugelmann aus Diessenhofen
    13.10.2016
    Nach wie vor meiner Meinung : Überflüssiger Quatsch - diese Punkte halten nur die Verkaufspreise künstlich hoch. Migros und Coop könnten könnten die Preise sicher um 10 Prozent senken!
  • Marion  Jost aus Schönenwerd
    13.10.2016
    Ich finde es gut, wenn ich für etwas das ich sowieso kaufe noch was dafür bekomme, warum soll man dann nicht profitieren? Es wird doch sonst immer gemotzt wie teuer das Leben hier ist und dann kommt uns Migros da tatsächlich entgegen und es ist wieder nicht recht? Es stimmt schon, die Schweizer nörgeln auf sehr hohem Niveau und wollen immer Foifer ond Weggli, der Beweis sind einige Kommis hier!